Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Fernmeldeturm: Betreten ist strengstens untersagt!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Fernmeldeturm: Betreten ist strengstens untersagt!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 20.06.2014
Ein Zaun sicher den Fernmeldeturm am Klieversberg: Die Anlage darf man nicht betreten, technische Details gibt Betreiber Telekom nicht heraus. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Menschen sieht man hier nicht.

77,5 Meter hoch ist das Bauwerk. Eine Art Plattform gibt es in 57,5 Metern Höhe, darauf steht noch ein 20 Meter hoher Aufsatzmast. Am Fuße des Turms gibt es Gebäude, die wie Trafo-Häuschen aussehen. Und hinter dem Zaun ragen vier unterschiedlich geformte Rohre wie Periskope aus dem Boden - jedes einzelne ist mit einem Schloss gesichert.

Die WAZ hätte sich die Anlage gern erklären lassen, doch auf Klingeln gab es keine Reaktion und einen Ansprechpartner vor Ort kannte auch niemand - weder bei der Stadt noch im nahen Klinikum.

Zuständig ist die Telekom, die den sogenannten Typenmasten von der Deutschen Post übernommen hat. Dort aber gibt man sich zugeknöpft. „Aus Sicherheitsgründen“, so Sprecherin Stefanie Halle könne man weder die technischen Details erläutern noch einen Kontakt zu Wartungsfirmen herstellen. Das Betreten des Turms und seines Grundstücks am Klieversberg ist streng untersagt. Nur die Funktion erläuterte die Telekom-Sprecherin: Radio, DVBT Fernsehen, Mobilfunk für drei Netzbetreiber, Funkruf und Richtfunkverbindungen werden hier abgewickelt - der Rest ist jedoch Schweigen...

amü

Anzeige