Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Feierstunde zum Europatag: Appell für den Frieden

Wolfsburg, Europatag, Rathausplatz Feierstunde zum Europatag: Appell für den Frieden

Wolfsburg. „Wir sollten weltoffen sein für Menschen, die Zuflucht suchen“, sagte Oberbürgermeister Klaus Mohrs bei der offiziellen Feierstunde zum Europatag gestern Vormittag. Überwiegend junge Menschen aus drei Wolfsburger Schulen bestimmten dabei das Bild vor dem Rathaus und gestalteten das Festprogramm mit.

Voriger Artikel
700 Besucher feierten Abschied vom Tao
Nächster Artikel
Foto-Ausstellung: So schön sind Wolfsburgs Höfe

Rathausvorplatz: Oberbürgermeister Klaus Mohrs und die drei Bürgermeisterinnen hissten Flaggen zum Europatag.

Quelle: Boris Baschin

Die Europahymne „Ode an die Freude“ als Glockenspiel vom Rathaus stimmte auf den gestrigen Europa-Tag der Europäischen Union ein. Passend dazu hissten Oberbürgermeister Klaus Mohrs und die Bürgermeisterinnen Bärbel Weist, Hiltrud Jeworrek und Elke Braun vier Europa-Flaggen zur Eurovisionshymne „Te Deum“ von Marc-Antoine Charpentier, die eine Bläserklasse des Ratsgymnasiums spielte.

Die Vorstellung von Schülern der Eichendorffschule in verschiedenen Sprachen belegte eindrucksvoll, dass Menschen aus vielen Nationen in Wolfsburg und Umgebung zu Hause sind. „Ich spiele Klavier, tanze Hip Hop und komme aus Deutschland“, sagte die 13-jährige Leonie. Mitschüler Flavio erklärte auf Italienisch, dass er aus Sizilien komme und gerne Fußball spiele. Auch Schüler aus der Leonardo da Vinci Grund- und Gesamtschule waren mit ihren Lehrkräften zum Europatag gekommen. In seiner Ansprache wandte sich Klaus Mohrs direkt an die jungen Menschen, denn: „Es wird später ihr Europa sein.“ So warb er für die Fortführung im Bemühen um Ideale wie Frieden, Wohlstand und Stabilität. Mit Blick auf die aktuelle politische Situation sieht er „den Kontinent vor kritischen Problemen“ und nannte zunehmenden Nationalismus in einzelnen EU-Mitgliedstaaten als Beispiel.

Auch einige Passanten blieben stehen und lauschten der Ansprache sowie den Beiträgen der Schüler: „Ich bin zufällig vorbeigekommen und habe die Flaggen gesehen“, sagte Ingrid Kirsch.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3