Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Fast fertig: Logos prangen schon am Nordkopf-Tower
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Fast fertig: Logos prangen schon am Nordkopf-Tower
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.08.2017
Arbeitsbühne am Nordkopf-Tower: Der Neubau erhielt die Logos von Stadtwerke und LSW. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Stadtmitte

Am Dienstagvormnittag wurden die metallenen Symbole installiert. „Im Moment laufen im WNT die Innenausbauarbeiten“, sagte auf Nachfrage die Stadtwerke-Sprecherin Petra Buerke. Parallel fänden in dem zehngeschossigen Gebäude Tischler-, Lüftungs-, Heizungs-, Fliesen-, Sanitär- und Malerarbeiten statt. Und, so Buerke: „Alle Arbeiten sind im Zeitplan.“

Ein sichtbares Zeichen des Fortschritts an dem Millionenprojekt sind der Stadtwerke-Stern und der LSW-Schriftzug an der Fassade. Per Arbeitsbühne wurde die beiden 1,90 hohen Logos weit oben an dem 34 Meter hohen Nordkopf-Tower installiert. Sie sind aus Aluminium und sollen eine eigene Beleuchtung erhalten.

Neben dem Nordkopf-Tower mit seinen zehn Stockwerken entsteht auch noch ein Flachbau mit vier Geschossen. In einer Parkpalette werden 120 Stellplätze errichtet. Der Tower wird das neue Kunden- und Verwaltungszentrum für Stadtwerke und LSW.

Bauherr sind die Stadtwerke, die Kosten wurden zuletzt auf 25 Millionen Euro plus 4,1 Millionen für die Parkpalette beziffert. Grundsteinlegung war im Oktober 2015, die Fertigstellung ist für Ende 2017 geplant. Auf gut 12.000 Quadratmeter Nutzfläche sollen rund 400 Mitarbeiter von Stadtwerken und LSW ihre Arbeitsplätze erhalten.

Von Kevin Nobs

Das ist der Hammer: Das Südkopfcenter steht offenbar kurz vor einem Verkauf. Im Auftrag des jetzigen Eigentümers sucht Immobilienverwalter Athos nach einem Käufer und ist nach Worten eines Sprechers „zuversichtlich, den Verkauf bis Jahresende abzuwickeln“.

16.08.2017

Dämliche Idee: Mit 2,5 Promille Alkohol im Blut hat ein 52-Jähriger am Dienstagabend im ICE von Berlin nach Hannover mit einer Bombe in seinem Rucksack gedroht. Die Polizei kontrollierte den Mann auf dem Wolfsburger Bahnhof, fand keine Bombe und steckte den Mann in die Ausnüchterungszelle.

15.08.2017

Monatelang schien sich gar nichts zu tun auf dem Gelände an der Grauhorststraße, aber jetzt schreitet die Fertigstellung des Edeka-Markts zügig voran. Die Projektkoordinatoren erläuterten auf der Baustelle, was die Kunden künftig erwartet.

15.08.2017
Anzeige