Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fast alle Penthaus-Wohnungen verkauft

Wolfsburg Fast alle Penthaus-Wohnungen verkauft

An der Nordstadtstraße schreitet der Bau von 54 Penthaus-Wohnungen (Firma Aedes Projekt) planmäßig voran. Die Rohbauarbeiten im ersten von drei Bauabschnitten sind fast fertiggestellt. Im Frühjahr 2016 sollen die ersten Mieter einziehen.

Voriger Artikel
Ausraster in Spielhalle: Automat beschädigt
Nächster Artikel
2,51 Promille! Rollstuhlfahrer gestoppt

Penthaus-Wohnungen in der Nordstadt: Der Bau schreitet voran. Die ersten Mieter ziehen im Frühjahr 2016.

Quelle: Photowerk (he)

Insgesamt entstehen sieben Häuser. Die Wohnungen der ersten vier Gebäude, die an der Ecke zur Schlossstraße und im hinteren Bereich an der Straße Neue Reihe empor wachsen, sind (bis auf zwei fest reservierte) komplett verkauft. Für die drei Häuser, die im dritten Bauabschnitt fertig gestellt werden, verzeichnet Architekt Hartmut Rüdiger 23 feste und sieben vorläufige Reservierungen, so dass nur noch drei Wohnungen frei sind. „Dass wir diesen Verkaufsstand erreicht haben, bevor auch nur der Rohbau des ersten Hauses beendet ist, ist sicherlich außergewöhnlich“, sagt Rüdiger.

Proteste gegen das Projekt hatte es im Vorfeld vor allem mit Blick auf die Park-Situation rund um St.-Bernward-Kirche und das Schloss gegeben (WAZ berichtete). Anwohner bezweifeln, dass die 90 Tiefgaragenplätze ausreichen. Auch gab es Kritik, weil im Internet Wohnungen und Garagen-Stellplätze getrennt voneinander verkauft werden. Parken die Mieter also später doch auf der Straße? Rüdiger dazu: „Die Stadt Wolfsburg hat Wert darauf gelegt, dass wir jedem Käufer mindestens einen Stellplatz in der Tiefgarage verkaufen.“ Und bisher hätten auch alle, die zwei Plätze brauchen, diese in der Garage kaufen können. Besucher würden später aber auf der Straße parken müssen, denn man wolle den parkähnlichen Charakter des Areals erhalten. Deshalb blieb auch der Großteil der Bäume stehen. „Die Baumreihe im Norden, die beschnitten werden musste, hat das sehr gut überstanden“, sagt Rüdiger.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang