Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fan-Marsch und Sonderzüge

Wolfsburg Fan-Marsch und Sonderzüge

Der „Derby-Marsch“ der VfL-Fans wird die Einsatzkräfte der Polizei am Samstag, 5. Oktober, auf Trab halten. Die Wolfsburger wollen vor dem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig vom Rathaus zur VW-Arena marschieren. Und: Die Bahn setzt zwischen Braunschweig und Wolfsburg drei Sonderzüge für rund 700 Eintracht-Fans ein.

Voriger Artikel
Westhagen: 19-Jährige von Exhibitionist belästigt
Nächster Artikel
Parkhaus Ost: Schilder sorgen für große Verwirrung

Derby in Wolfsburg: Die Polizei ist gut gerüstet.

Quelle: Photowerk (bb/Archiv)

- Derby-Marsch: So soll der Marsch ablaufen: Um 12.45 Uhr treffen sich die Fans vor dem Rathaus, gegen 13 Uhr geht‘s los. Der Marsch führt vom Rathausplatz die Pestalozziallee entlang über Friedrich-Ebert-Straße, Rothenfelder Straße und Berliner Brücke zur VW-Arena. Bislang hat die Polizei keine Straßensperrungen geplant. An mehreren Punkten wird dies aber möglicherweise unausweichlich sein. „Wir werden die Fans beim Derby-Marsch eng begleiten“, sagte Polizeisprecher Sven-Marco Claus auf WAZ-Anfrage. Man werde dafür sorgen, dass die Fan-Lager nicht aufeinander treffen.

- Sonderzüge: Die Bahn setzt drei Entlastungszüge zu dem Spiel ein, die Bundespolizei reist mit und behält die Bahnhöfe im Blick. Rund 700 Eintracht-Fans werden vor der Partie mit einem Regionalexpress in Wolfsburg ankommen. Nach dem Spiel setzt die Bahn dann sogar zwei Regionalbahnen ein, um die Fans zurückzubringen.

Bei der Bundespolizei will man die Fans im Auge behalten. So sind Bundespolizisten an beiden Hauptbahnhöfen im Einsatz. Uniformierte und Beamte in Zivil werden zudem die Eintracht-Braunschweig-Fans in den Zügen begleiten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
VfL gegen Eintracht: Fans planen Marsch

Vor dem großen Fußball-Heim-Derby gegen Eintracht Braunschweig am 5. Oktober in der Volkswagen-Arena (15.30 Uhr) spitzt sich die Situation in Wolfsburg zu.

mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang