Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Familienstreit eskaliert: Vater würgt Sohn

Wolfsburg Familienstreit eskaliert: Vater würgt Sohn

Wolfsburg. Ein Familienstreit in der Nordstadt ist am Freitagabend eskaliert. Ein Vater würgte seinen Sohn und muss sich jetzt wegen Körperverletzung verantworten. Außerdem darf er eine Woche lang die gemeinsame Wohnung nicht mehr betreten.

Voriger Artikel
Lichtkunst an Gebäude-Fassaden
Nächster Artikel
Taxifahrerin die Geldbörse geklaut

Der Abend begann mit einem Streit zwischen dem 42-jährigen Wolfsburger und seiner Ehefrau (43). „Sie rangelten miteinander“, so ein Sprecher der Polizei. „Zu Schlägen kam es aber nicht.“ Die couragierten Kinder - die 18-jährige Tochter und der 15-jährige Sohn - gingen dazwischen und trennten ihre sich zoffenden Eltern. Der Vater wurde so wütend, dass er seinen Sohn würgte - „was deutliche Spuren am Hals des Sohnes hinterließ“, so der Polizeisprecher. Die Ehefrau flüchtet mit ihren Kindern aus der Wohnung und wartet draußen auf die alarmierte Polizei.

Die Polizisten holen den Vater aus der Wohnung und schreiben eine Strafanzeige wegen Körperverletzung gegen ihn. Eine Woche lang darf er die Wohnung nicht betreten. „Die gibt den Eheleuten Zeit, Regelungen für die Zukunft zu treffen, ohne dass man ständig aufeinander trifft“, so die Polizei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr