Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Familienpartei in Wolfsburg vor dem Aus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Familienpartei in Wolfsburg vor dem Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 16.05.2017
Familien-Partei Wolfsburg: Sie steht vor dem Aus.
Wolfsburg

Mit der Familienpartei Wolfsburg wurde zuletzt vor allem Bastian Michel, Ortsratsmitglied in Detmerode und stellvertretender Bundesvorsitzender, verbunden. Der vierfache Familienvater wechselt mit sieben ehemaligen Wolfsburger Familienpartei-Mitgliedern zur ÖDP (Ökologisch demokratische Partei). „Eigentlich bin ich ein Gegner des Partei-Hoppings, aber ein Weiterführen der Familien-Partei in Niedersachsen käme einer Neugründung gleich“, erklärt Michel. Innerhalb weniger Tage seien viele der bundesweit 600 Mitglieder ausgetreten, ein herber Rückschlag für Michel und seine Mitstreiter

Er will jedoch weiterhin politisch aktiv bleiben und hat sich daher der ÖDP angeschlossen. „Der Fokus der Partei liegt neben der Umwelt- auch auf der Familienpolitik, unsere Themen decken sich inhaltlich“, betont Michel. Bei der ÖDP will er auch einen Wolfsburger Stadtverband gründen. Im Ortsrat Detmerode bleibt Michel weiterhin aktiv. „Thematisch wird sich an meiner Arbeit nichts ändern, jetzt eben unter anderem Namen“, so der Detmeroder.

Für den Bundestag kann Michel mit der ÖDP aktuell nicht kandidieren, und auch das Kinderfest in Detmerode, das Michel organisierte, steht auf der Kippe. Die Feier hatte er zuletzt allerdings im Namen des Verbands kinderreicher Familien organisiert. Geplant ist es am Freitag, 11. August, im Bürgerpark

ke

Stadt Wolfsburg 45 Mitarbeiter ließen für zwei Stunden die Arbeit ruhen - Tarifstreit: Warnstreik bei Gübau

Warnstreik bei Gübau: 45 Mitarbeiter des Wolfsburger Logistikunternehmens im Heinenkamp traten gestern früh in einen zweistündigen Ausstand. Hintergrund ist die Forderung der Gewerkschaft Verdi nach einem Tarifvertrag.

16.05.2017
Stadt Wolfsburg Fiese Masche mit falschen Polizisten und Notaren - 77-Jährige wurde Opfer von Betrügern

Ein angeblich großer Gewinn in einer Lotterie, vermeintliche Notare und Polizisten, eine finanzielle eigene Vorleistung für das spätere große Glück – Betrüger versuchen mit vielen Tricks, an das Geld älterer Leute zu kommen. Eine Mischung all dieser Maschen fiel eine Wolfsburgerin zum Opfer.

16.05.2017

Im Laufe des Montags kam es in der Wolfsburger Innenstadt zu zwei Wohnungseinbrüchen. Ein Anwohner hatte die Taten bemerkt und die Polizei alarmiert. Einem weiteren Zeugen waren am Tag zuvor drei Personen im Hausflur aufgefallen, die an verschiedene Türen geklopft hatten - möglicherweise die Täter.

16.05.2017