Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Familien-Uni: Digitale Welt ist Thema
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Familien-Uni: Digitale Welt ist Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 08.09.2015
Alles dreht sich um diedigitale Welt. Annette Rugen, Christiane Kuhnt und Dr. Birgit Rabofski laden mit Partner-Einrichtungen zur 2. Familien-Uni ein. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

So werden Spiele erdacht, Apps programmiert, Blogs geschrieben und Videos hergestellt. Mit Hilfe eines 3D-Druckers können Teilnehmer am Computer Vorlagen für 3D-Druck erstellen.

Auch Cyber Mobbing ist ein Thema. Eine Vielzahl von neuen Lernmöglichkeiten entwickelt sich. „Die Chancen auf einen Zugang zu digitalen Informations- und Kommunikationstechniken sind ungleich verteilt. Der Zugang hängt nicht nur vom Alter ab“, erklärt VHS-Geschäftsführerin Dr. Birgit Rabofski, „sondern immer mehr von den sozialen Faktoren.“ Aus diesem Grund möchten die Veranstalter die Familienuni kostenlos anbieten.

Von Kleinkindern bis Großeltern, für alle Altersgruppen bieten Volkshochschule Phaeno, Musikschule, Evangelische Familienbildungsstätte, Drogenberatung, Medienzentrum, Stadtbibliothek und Autostadt etwas an. Mit dem Vortrag von Prof. Ulrich Reinhardt von der Stiftung für Zukunftsfragen „Deutschlands Zukunft – Wie wir morgen leben wollen“ geht es am 9. Oktober um 18.30 Uhr los.

Infos und Anmeldung unter Tel. 05361/89390-40, www.vhs-wolfsburg.de.

Der 10. Wolfsburger Marathon wird zum Rekord-Marathon. Für die Veranstaltung am Sonntag, 13. September ist die Vorjahreszahl bereits jetzt erreicht - und womöglich werden insgesamt über 4000 Läufer an den Start gehen.

11.09.2015

Wolfsburg. Wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz muss sich ein 44 Jahre alter Wolfsburger verantworten. Polizisten hatten bei einer Verkehrskontrolle des 44-jährigen Audi-Fahrers einen auf dem Beifahrersitz griffbereiten Schlagstock bemerkt und sichergestellt.

08.09.2015

Die Ursache für den tragischen Tod von Wolfsburgs Jungstar Junior Malanda ist offenbar geklärt: Der 20-jährige Fußballprofi des VfL starb bei einem Verkehrsunfall im Januar, weil er sich nach einem Handykabel gebückt habe.

08.09.2015
Anzeige