Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Falsche Polizisten wollen Rentner reinlegen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Falsche Polizisten wollen Rentner reinlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 13.12.2016
Quelle: Archiv
Anzeige

„Man sollte auch bei angeblichen Anrufen durch die Polizei misstrauisch bleiben“, rät Kriminalhauptkommissar Horst-Peter Ewert als zuständiger Präventions-Berater.

Seit Anfang Dezember habe es vereinzelte Anrufe in Wolfsburg geben, gleich drei Fälle ereigneten sich am Montag in Fallersleben. Gegenüber Senioren im Alter zwischen 73 und 85 Jahren haben sich die Betrüger als Mitarbeiter des BKA, des LKA oder auch der örtlichen Polizei aus und erkundigten sich nach den finanziellen Verhältnissen der Rentner. Weil angeblich Einbrecher in der Nachbarschaft unterwegs seien oder das Ersparte auf dem Bankkonto nicht sicher sei, sollten die Opfer ihr Geld abheben und einem Polizisten übergeben, der es bei ihnen zu Hause abholen werde. „Zum Glück fiel keins der Opfer auf die miese Masche rein“, sagt Ewert. „Perfide ist, dass durch einen technischen Trick tatsächlich eine Nummer der Polizei im Display angezeigt wird.“ Man sollte auf keinen Fall die Rückruf-Funktion nutzen, weil man sonst wieder bei den Betrügern lande. Das einzig richtige in diesem Fall: Die Polizei sollte über den Notruf 110 verständigt werden.

fra

Stadt Wolfsburg Wolfsburg: Betrieb ab dem Wintersemester 2017 - Neues Labor für die Ostfalia

Außen ist das Gebäude im Grunde fertig, innen werkeln Trockenbauer und Elektriker, die Heizung läuft bereits: Beim Labor-Neubau der Ostfalia in der Kleiststraße geht‘s zusehends voran. Aufgenommen werden soll der Betrieb zum Wintersemester 2017.

12.12.2016

Die Ausbildung von Nachwuchs ist auch in Wolfsburgs Handwerksbetrieben ein Dauerthema - und die Zukunftsaussichten für spätere Absolventen stehen gut. „Bewerben lohnt sich immer“, sagt Claudius Nitschke, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Helmstedt-Wolfsburg im Gespräch mit der WAZ.

12.12.2016
Stadt Wolfsburg Landgericht: Prozessauftakt zu schwerem Raub in Wendhausen - Überfall auf Rentner: „Wir machen dich fertig!“

Wegen eines brutalen Überfalls stehen seit gestern drei Männer vor dem Landgericht. Sie sollen im August 2014 einen damals 73-Jährigen aus Wendhausen, der inzwischen verstorben ist, in seinem Schlafzimmer ausgeraubt haben. Die 21, 33 und 59 Jahre alten Angeklagten schwiegen zu den Vorwürfen.

12.12.2016
Anzeige