Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Falsche Gärtner betrügen Frau: 3000 Euro und Spaten erbeutet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Falsche Gärtner betrügen Frau: 3000 Euro und Spaten erbeutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 09.06.2014
Dreiste Masche: Ein etwa 60 Jahre alter Betrüger kassierte 3000 Euro für  Gartenarbeiten und verschwand mit dem Geld. Quelle: Symbolfoto: Archiv
Anzeige

Der Fall ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag, wie die Polizei jetzt mitteilte. Ein etwa 60 Jahre alter Mann klingelte gegen 9 Uhr an der Wohnungstür der Rentnerin in der Tiergartenbreite. Als die Frau die Tür öffnete, bot ihr der Unbekannte an, sich mit seinen Mitarbeitern um den Vorgarten der Frau zu kümmern. Er wolle ihn „auf Vordermann bringen“. Dafür wurde zunächst ein Preis von 700 Euro vereinbart.

Die Männer begannen mit der Arbeit, verlangten einige Zeit später aber einen deutlich höheren Betrag. Die Frau fuhr deshalb gemeinsam mit einem der Betrüger zur Bank und hob das Geld von ihrem Konto ab.

Kurz nach Mittag, so die Polizei, verabschiedeten sich die Männer mit den Worten, dass sie etwas essen und einkaufen wollten. Sie verließen den Garten – und kamen nicht mehr zurück. Neben den 3000 Euro nahmen die Unbekannten auch den Spaten mit, den ihnen die gutgläubige Rentnerin zur Verfügung gestellt hatte.

Die Betrüger sollen mit einem grünen VW Bus unterwegs gewesen sein. Hinweise an die Polizei in Wolfsburg unter Telefon 05361/ 46460.

bis

Anzeige