Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Falsche Ableser betrügen 81-jährige Detmeroderin
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Falsche Ableser betrügen 81-jährige Detmeroderin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 12.07.2018
Trickbetrüger an der Haustür: Einer Rentnerin aus Detmerode wurde auf diese Weise Schmuck gestohlen. Quelle: Archiv
Anzeige
Detmerode

Eine 81 Jahre alte Wolfsburgerin wurde am Dienstagmittag Opfer von Trickdieben. Die Männer hatten sich als Mitarbeiter eines örtlichen Energieversorgers ausgegeben und die Rentnerin um Schmuck erleichtert.

Gegen 14 Uhr klingelte es an der Haustür eines Mehrparteienhauses in der Theodor-Heuss-Straße. Gegenüber der 81-jährigen Bewohnerin gab der Besucher an, als LSW-Mitarbeiter die Wasseruhren ablesen zu wollen. Sie ließ den etwa 30 Jahre alten Mann ins Treppenhaus und dann in ihre Wohnung. 20 Minuten lang hantierte er an den Wasserhähnen herum und ging schließlich wieder.

LSW: Ableser kommen immer mit Ankündigung und Ausweis

Die Skepsis der Rentnerin war angebracht: Ein Anruf bei der LSW ergab, dass keineswegs Ableser unterwegs seien. Außerdem tauchten diese nicht unangekündigt auf und wiesen sich vor Betreten einer Wohnung immer aus.

Einen Tag später bemerkte die Detmeroderin, dass in einem Zimmer ein Schrank aufgebrochen und eine Halskette sowie ein Armband entwendet worden sind. Die Polizei vermutet, dass ein zweiter Täter im Treppenhaus gewartet hatte, bis die Rentnerin durch den falschen Ableser abgelenkt war.

Beschreibung: So sah der Täter aus

Die Täterbeschreibung: Der Unbekannte war etwa 1,70 Meter groß und etwa 30 Jahre alt. Er war hellhäutig und hatte dunkle Haare. Der Mann sprach akzentfrei hochdeutsch und war mit einer Schirmmütze und einer braunen Weste bekleidet.

Die Polizei warnt davor, leichtgläubig Fremde in die Wohnung zu lassen. „Seriöse Firmen kündigen ihr Erscheinen vorher an“, betont Polizeisprecher Thomas Figge. Wer Zweifel hat, sollte Nachbarn oder die Polizei rufen. Möglicherweise sind die Betrüger noch aktiv. Hinweise an die Polizei, Telefon 05361/46460.

Von der Redaktion

Wolfsburger sind Musical-Fans. Das weiß auch Intendant Rainer Steinkamp und hat die kommende Spielzeit im Scharoun Theater ab September bis Juni 2019 mit gleich neun Produktionen dieses Genres bestückt. Darunter sind Klassiker, aber auch (noch) unbekannte Werke.

12.07.2018

SPD und Grüne würden am liebsten flächendeckend das Tempo in der City senken – erstmal geht’s aber wohl nur in einem Teilbereich: in der nördlichen Schillerstraße.

12.07.2018

Der Allerpark wird zur Spiel- und Spaßmeile für die ganze Familie: Zum 10. Sommerfest am Samstag, 21. Juli, haben sich die Anlieger und die Wolfsburg AG als Veranstalter ein tolles Programm ausgedacht. Los geht es um 11 Uhr auf dem Gelände zwischen Badeland, Kolumbianischem Pavillon und Allersee.

12.07.2018
Anzeige