Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Falsch geparkt: Blitzer-Auto darf das!

Wolfsburg Falsch geparkt: Blitzer-Auto darf das!

Wenn Autofahrer einen Blitzer sehen, freuen sie sich selten. Carsten Schmiedefeld war am Freitag in Sülfeld aber stinksauer: Auf dem Papenstieg stand das Ordnungsamt mit seinem Caddy am linken Fahrbahnrand entgegen der Fahrtrichtung und machte aus dem Kofferraum heraus Jagd auf Raser. „Unglaublich“, ärgert sich der WAZ-Leser. „Wenn ich mich so hinstelle, kostet das 15 Euro.“

Voriger Artikel
B 188: Vierspuriger Ausbau startet am 5. Mai
Nächster Artikel
Gefahr auf dem Rad- und Fußweg: Hügel werden immer höher

Entgegen der Fahrtrichtung geparkt! WAZ-Leser Carsten Schmiedefeld entdeckte das Blitzer-Auto der Stadt in Sülfeld (links) – und ärgert sich darüber, dass der Wagen gegen Verkehrsregeln verstoßen darf!

Richtig, bestätigt Elke Wichmann von der Pressestelle der Stadtverwaltung. Die Straßenverkehrsordnung (StVO) schreibt vor, dass am rechten Fahrbahnrand geparkt werden muss, nicht links. Aber: „Die Messfahrzeuge des Städtischen Ordnungsdienstes haben eine Ausnahmegenehmigung nach Paragraf 46 StVO.“ Ein echter Zauberparagraf sozusagen - mit ihm dürfen die Straßenverkehrsbehörden so ungefähr alles ausnahmsweise zulassen.

Die Geschwindigkeitsmessung in Sülfeld sei laut Stadt „politisch gefordert“, weil Bürger sich massiv über Lärmbelästigung durch Raser beschwert hätten. Aber warum auf der falschen Straßenseite? Dieses Verfahren sei „durchaus üblich und sinnvoll“, sagt Elke Wichmann: „So sind sehr gute Frontalbilder des Fahrers möglich.“

Zweiter denkbarer Aspekt: Weil der Blitzer sozusagen nicht im Weg steht, können die kontrollierten Fahrzeuge tüchtig Gas geben... Wie auch immer, WAZ-Leser Carsten Schmiedefeld bleibt dabei: Wenn ein Blitzer sich so hinstelle, sei das für ihn „mehr als frech“.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände