Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Fall Podehl: Vorermittlungen sind fast abgeschlossen

Wolfsburg Fall Podehl: Vorermittlungen sind fast abgeschlossen

Wolfsburg. Die Staatsanwaltschaft hat ihre Vorermittlungen im Fall des früheren Wolfsburger Polizeichefs Hans-Ulrich Podehl offenbar weitgehend abgeschlossen. Die Behörde wartet noch auf eine Einlassung von Podehls Anwalt.

Voriger Artikel
Streik bei der Neuland: Protest vorm Rathaus
Nächster Artikel
Erinnerungen an die Anschläge vom 11. September

Vorermittlungen: Wolfsburgs früherer Polizeichef Hans-Ulrich Podehl.

Quelle: Foto: Archiv

Dann wolle man eine Abschlussentscheidung treffen, teilte Julia Meyer als Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag auf WAZ-Anfrage mit.

Der frühere Leiter der Polizeiinspektion Wolfsburg, Hans-Ulrich Podehl, steht im Verdacht, Kripo-Chefin Imke Krysta gestalkt zu haben. Gegen ihn wurde ein Disziplinarverfahren eingeleitet, das zurzeit allerdings ruht; zunächst soll die Staatsanwaltschaft prüfen, ob die Vorwürfe möglicherweise strafrechtlich relevant sein könnten.

Diese Prüfung ist offenbar weitgehend abgeschlossen. Die Akte zum Fall sei vor Kurzem Podehls Anwalt zugesandt worden, der nun eine Stellungnahme abgeben soll. Die „Einlassungsfrist“ betrage üblicherweise zwei Wochen, erklärte Julia Meyer: „Danach wird aller Voraussicht nach eine Abschlussentscheidung getroffen werden.“

Auch gegen den Braunschweiger Polizeipräsidenten Michael Pientka läuft in dieser Sache ein Disziplinarverfahren, das ebenfalls ruht. Nach Bekanntwerden der ersten Vorwürfe hatte er, wie er hinterher selbst einräumte, falsch reagiert - er versetze Krysta und beließ Podehl zunächst auf seinem Posten. Während Podehls später erfolgte Versetzung andauert, soll Imke Krysta noch im September ihren Job als Kripo-Chefin wieder aufnehmen.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr