Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Fall Lenz: Grafite-Freund droht eine Anklage
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Fall Lenz: Grafite-Freund droht eine Anklage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 29.06.2010
Disco-Messerstecherei: Dem Betreuer des VfL-Profis Grafite droht eine Anklage wegen schwerer Körperverletzung.
Anzeige

Als es im Mai in der Disco zum Streit zwischen VfL-Spielern und anderen feiernden Gästen kam, soll auch der Grafite-Betreuer zur Eskalation beigetragen haben. Er soll laut Ermittlungsakten den jüngeren Bruder des Esplanade-Türstehers Emin K. (31) durch einen Schlag mit einem Glas schwer am Kopf verletzt haben. Das Opfer musste nach der Glas-Attacke mit sieben Stichen genäht werden.
Nach dem Angriff auf seinen Bruder stach Disco-Türsteher Emin K. mit einem Messer auf VfL-Keeper André Lenz und einen weiteren Gast (24) ein. Die Tat hat K. gestanden.
Die Ermittlungen der Polizei im Fall Lenz sind inzwischen abgeschlossen. Zum Kreis der Beschuldigten zählen neben dem Türsteher, dem versuchter Totschlag in zwei Fällen vorgeworfen wird, auch sein jüngerer Bruder, der Grafite-Betreuer sowie ein weiterer an der Schlägerei Beteiligter, bei dem es sich nicht um einen VfL-Spieler handelt.
Die Vorwürfe eines Zeugen gegen VfL-Profi Ashkan Dejagah (23) haben sich nicht bestätigt.

htz

„Wir steuern auf einen neuen Melderekord hin.“ Mit diesen Worten dokumentiert der Geschäftsführer des VfL-Gesamtvereins, Stephan Ehlers, den Stand der Voranmeldungen von mehr als 950 Sportlern für den 5. Wolfsburg Marathon am Sonntag, 5. September.

24.07.2015

Die erste neue Schulküche ist fertig – ab den Herbstferien kann an der Hellwinkelschule das Essen mit einem neuen Garsystem zubereitet werden. Gestern schauten sich Erster Stadtrat Klaus Mohrs und Schulamtsleiterin Iris Bothe die neue Einrichtung an.

29.06.2010
Stadt Wolfsburg Starker Dollar sorgt für Sinneswandel - Audi legt Pläne auf Eis: Kein neues Werk in USA

Der schwache Euro und ein verhältnismäßig starker Dollar bedeuten das vorläufige Aus für die Pläne der VW-Tochter Audi, in den USA ein Werk zu bauen.

29.06.2010
Anzeige