Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Fahrraddiebstahl: Wachmann vertreibt Diebespaar
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Fahrraddiebstahl: Wachmann vertreibt Diebespaar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 03.05.2017
Als sich der Wachmann eines Sicherheitsdienstes näherte, türmte das Diebespärchen. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

Den Ermittlungen nach war der 29-Jährige auf seinem Rundgang an der Straße An der Vorburg Ecke Willy-Brandt- Platz unterwegs, als er auf zwei Unbekannte aufmerksam wurde, die sich auffällig an einem angeschlossenen Fahrrad zu schaffen machten.

Beim Näherkommen bemerkten die Täter den Sicherheitsmann und liefen in Richtung des angrenzenden Outlet-Centers davon. Beamte umstellten wenig später den Tatort zur Fahndung und stellten den benutzten Bolzenschneider sicher.

Täterbeschreibung:

"Der Täter war ca. 1,75 Meter groß", so der Zeuge, "trug eine schwarz-rote College-Jacke, ein schwarze Cap und eine schwarze Hose."

Seine Komplizin war etwa 1,65 Meter groß, von dünner Körperstatur und trug eine schwarze Leggins und eine Jacke mit Pelzkragen.

Die Polizeiwache nimmt Hinweise zu dem flüchtigen Duo unter 05361-46460 entgegen.

ots

Die Sichtung von Wölfen im Kreis Gifhorn häufen sich. Aktuell macht ein Schnappschuss bei Grußendorf in den sozialen Medien Furore. Experten zufolge sind in dieser Jahreszeit die Wölfe besonders stark unterwegs - was mit einem natürlichen Zyklus zusammen hängt.

03.05.2017
Stadt Wolfsburg Reisegruppe aus Hattorf und Heiligendorf blieb unverletzt - DRK-Gruppe in Gefahr: Bus brennt auf Autobahn aus

Da hatten die Reisenden des DRK aus Hattorf und Heiligendorf einen riesigen Schutzengel: Auf ihrer Fahrt ins Tessin brannte ihr Reisebus komplett aus. Zum Glück konnte der Bus rechtzeitig anhalten und die 46 Busgäste ins Freie gelangen. Vom Seitenstreifen der Autobahn nahe des Comer Sees beobachteten die Wolfsburger, wie ihr Bus in Flammen aufging.

02.05.2017

Viel Geld für den guten Zweck. 10.000 Euro kamen zuletzt bei der Hilfsaktion „Trotz Dürre leben“ des katholischen Dekanats Wolfsburg zusammen, gestern wurde der Spendenscheck an Harald Schisteck übergeben - er leitet „IRPAA“, eine Hilfsorganisation für brasilianische Kleinbauern.

02.05.2017
Anzeige