Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Fahrrad-Boxen am Bahnhof: Stadt kassiert jetzt Miete
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Fahrrad-Boxen am Bahnhof: Stadt kassiert jetzt Miete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.02.2014
Nutzt die Fahrradbox täglich: Pendler Frank Henkel ärgert sich wie viele andere Kunden darüber, dass die Stadt neuerdings Miete für die Stellplätze am Bahnhof kassiert. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

Bisher konnten Pendler ihr Fahrrad kostenfrei in den 190 Stellplätzen am Bahnhof unterstellen, zu entrichten war lediglich eine Kaution in Höhe von 25 Euro für den Schlüssel. Das soll sich ändern. „Für die Förderung von öffentlichem Nahverkehr und umweltfreundlichem Radfahren halte ich die neue Miete für kontraproduktiv“, sagt Frank Henkel, der regelmäßig zwischen Hannover und Wolfsburg pendelt.

Die Stadt rechtfertigt die Gebühr, Sprecher Ralf Schmidt: „Wir haben 180 Personen auf der Warteliste, gleichzeitig stehen viele Abstellplätze leer oder sind mit Fahrradleichen belegt.“ Die „symbolischen Kosten“ von 60 Euro für die neue elektronische Schlüsselkarte lägen landesweit an unterster Stelle.

Gegen eine moderate Gebühr hat auch Maike Neumann-Balzereit vom ADFC wenig einzuwenden, aber: „Es wäre überaus hilfreich, wenn es auch Tagestickets gäbe. Nicht jeder pendelt täglich.“ Das aber sei zurzeit nicht möglich, sagt Ralf Schmidt: „Dafür fehlt ein Kassenautomat, zweitens reichen die Kapazitäten im Fahrradparkhaus nicht aus.“

Zumindest das letzte ließe sich ja womöglich ändern, Maike Neumann-Balzereit vom ADFC: „Angesichts der hohen Nachfrage sollte man über eine Erweiterung der Anlage nachdenken.“

fra

3000 Euro Schaden, eine verletzte Autofahrerin - das ist die Bilanz eines Auto-Unfalls am Dienstagfrüh auf der A-39-Abfahrt Weyhausen.

25.02.2014

Auch eineinhalb Jahre nach der spektakulären Anabolika-Razzia in der Diskothek Nachtschicht sind die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft nicht beendet.

28.02.2014

Diese Party endete mit einer furchtbaren Tat: Ein Wolfsburger (30) musste sich am Dienstag wegen Vergewaltigung vor dem Schöffengericht des Wolfsburger Amtsgerichts verantworten.

25.02.2014
Anzeige