Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Fahndung nach Unbekanntem: Polizei überprüft zehn Hinweise

Endlich eine heiße Spur nach dem Prostituierten-Mord? Fahndung nach Unbekanntem: Polizei überprüft zehn Hinweise

Ergibt sich nach dem Mord an einer Prostituierten in Vorsfelde nun endlich die erhoffte heiße Spur für die Ermittler? Nach der Veröffentlichung eines Phantombilds am Wochenende meldeten sich zehn Zeugen mit möglicherweise wichtigen Hinweisen auf den unbekannten Mann bei der Polizei.

Voriger Artikel
Innenstadt: Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Nächster Artikel
Wolfsburg gratuliert: Gertrud Schael wird 105!

Mord in Vorsfelde: Die Polizei fahndet nach einem wichtigen Zeugen.

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg. Mittlerweile ist auch die Identität des Opfers amtlich bestätigt worden. Bei der Toten handelt es sich demzufolge definitiv um eine 33-jährige Prostituierte aus der Dominikanischen Republik. „Das haben die zuständigen Behörden mittlerweile bestätigt“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Wie lange die Frau bereits in Deutschland lebte, wolle die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Nur so viel: „In Wolfsburg hat sie erst seit kurzem gearbeitet“ - im horizontalen Gewerbe würden Frauen häufiger die Arbeitsstelle wechseln.

Große Hoffnung setzt die Mordkommission „Bahnhof“ auf das Phantombild eines Unbekannten, das am Wochenende veröffentlicht wurde. Der von Zeugen beschriebene Mann war am Tattag, Freitag 11. November, in dem Etablissement in der Vorsfelder Straße Am Bahnhof gesehen worden und wird von der Polizei nun zumindest als wichtiger Zeuge gesucht. „Auf den Mann sind zehn Hinweise eingegangen, das ist zunächst mal eine gute Resonanz“, sagt Polizeisprecher Claus. Diesen Hinweisen gingen die Fahnder der Mordkommission nun nach.

Die 33-Jährige war am 11. November in „Sandy Freizeittreff“ in der Straße Am Bahnhof vermutlich erschlagen worden. Hinweise an die Polizei unter Telefon 46460.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016