Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Extrem-Botaniker entdeckt am Kanal seltene Pflanzen

Wolfsburg Extrem-Botaniker entdeckt am Kanal seltene Pflanzen

Wer hätte das gedacht? „Wolfsburg ist eine sehr artenreiche Stadt. Hier findet man unheimlich viele tolle Pflanzen“, sagt Jürgen Feder begeistert. Den kauzigen Botaniker kennt man aus dem Fernsehen, am Samstag führte er eine kleine Gruppe von Pflanzenfreunden am Mittellandkanal entlang und stellte 150, zum Teil sehr seltene Arten, vor.

Voriger Artikel
Betrunkener
 Radfahrer: 1,88 Promille
Nächster Artikel
Arien, Promis und eine tolle Kulisse

Extrem-Botaniker Jürgern Feder war in Wolfsburg unterwegs: Der TV-Star entdeckte am Mittellandkanal seltene Pflanzenarten.

Quelle: Britta Schulze

Jürgen Feders enthusiastische Art über Unkraut und Blumen zu reden („Pflanzen sind meine Freunde“) brachte ihm zahlreiche TV-Auftritt bei Stefan Raab und in der NDR-Talkshow ein. Der Bremer ist auch bekannt als Extrem-Botaniker. Denn: Es gibt keine Pflanze, die er nicht kennt. Und wenn er doch eine nicht kennt, „dann ist das eine neue Art“, sagt er.

Eine seit 30 Jahren in Niedersachsen ausgestorbene Art fand Feder mit seiner Botanik-Gruppe am Samstag am Kanal hinter dem Bahnhof: Dort wächst der Binsen-Knorpellattich. „Die Pflanze kommt eigentlich aus Osteuropa. Dass ich sie hier finde, hätte ich gar nicht erwartet.“ Aber er stieß auch auf die seltene und schöne Sand-Strohblume und das Deutsche Filzkraut sowie das Ackerfilzkraut und das Kleine Filzkraut. „In ganz Deutschland gibt es nur vier Filzkrautarten. Am Hafenbecken in Wolfsburg gedeihen gleich drei davon“, jubelte er.

Außerdem wächst dort auch der Gefleckte Schierling. Sein harmloses Aussehen, das an eine wilde Möhre erinnert, täuscht gewaltig: Der Gefleckte Schierling ist die giftigste Pflanze Deutschlands, „damit wurde der Philosoph Sokrates getötet“, weiß Feder.

Vier Stunden dauerte seine Botanik-Exkursion. Weit gekommen sind die Besucher nicht, höchstens 500 Meter. Aber gefunden hat Feder auf dieser Strecke 150 verschiedene Pflanzenarten. Teilnehmerin Sally-Ann Werner aus Vorsfelde war begeistert vom Extrem-Botaniker: „In Zukunft werde ich vor allem das Unkraut in meinem Garten mit ganz anderen Augen betrachten!“

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang