Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Essen brennt auf Herd: Einsatz in Westhagen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Essen brennt auf Herd: Einsatz in Westhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 02.12.2013
Einsatz in der Neubrandenburger Straße: In einer Wohnung brannte Essen auf dem Herd, die Feuerwehr löschte. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

Es passierte gegen 19.15 Uhr: In einer Wohnung in der Neubrandenburger Straße züngelten Flammen aus einer Pfanne und griffen schnell auf die Dunstabzugshaube und das Mobiliar über. Die Bewohnerin reagierte schnell - sie schloss die Tür zur Küche, flüchtete sich mit ihrer Tochter zu einer Nachbarin und alarmierte die Feuerwehr.

Die Berufsfeuerwehr rückte mit einem Löschzug aus. Unter schwerem Atemschutz drangen die Feuerwehrleute zum Brandort vor und löschten den Brand mit einem Feuerlöscher. Anschließend belüfteten sie mit einem Drucklüfter das Mehrfamilienhaus, um es von giftigen Rauchgasen zu befreien.

Thomas Zhuber von Okrog, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr, hielt nach dem Einsatz ein dickes Lob für die Bewohnerin bereit: „Sie hat alles richtig gemacht, indem sie die Küchentür geschlossen und uns sofort alarmiert hat.“

Verletzt wurde niemand, doch der Schaden an der Küche ist erheblich - sie wurde stark verqualmt und ist bis auf weiteres nicht nutzbar.

rpf

Einmal mehr gibt es juristischen Streit im Sanierungsgebiet Handwerkerviertel. Ein Wolfsburger will von der Stadt die Genehmigung zur Einrichtung eines Wettbüros in der Bahnhofspassage am Nordkopf erzwingen; das Verwaltungsgericht entscheidet jetzt.

02.12.2013

Woran merkt ein Wolfsburger, dass der Winter da ist? Die Giraffe am Planetarium trägt einen roten Schal! Auf diese Idee kamen immer wieder Bürger. Diesmal ist aber bekannt, wer dem Standbild den roten Schal verpasst hat: Jan und Pascal Richter, Administratoren der Facebook-Seite „Dinge, die ein Wolfsburger nie sagen würde“.

02.12.2013

Gasalarm im Bahnhofstunnel am Nordkopf: Weil ein Überwachungsgerät erhöhte Kohlenmonoxid-Werte gemeldet hatte, wurden beide Röhren gestern Mittag gesperrt, die Bauarbeiter mussten den Bereich verlassen. Die Feuerwehr rückte aus.

28.11.2013
Anzeige