Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Es grünt und blüht in Kleingärten: 2600 grüne Oasen in der Stadt

100 Hektar Gartenfläche in Wolfsburg Es grünt und blüht in Kleingärten: 2600 grüne Oasen in der Stadt

Obst und Gemüse aus eigenem Anbau, Erholung im Garten, die Gemeinschaft – all das schätzen die über 2600 Kleingärtner in Wolfsburg an ihrem Hobby. Die Gesamtfläche aller Kleingärten im Raum Wolfsburg beträgt immerhin über 100 Hektar!

Voriger Artikel
Große Statue kippte um: Vandalismus oder Rost?
Nächster Artikel
Alte Kataloge statt teure Nerzstola

Die ganze Familie hilft bei der Gartenarbeit mit: Lina Passow, Jasmin Boog sowie Sophie, Biagio und Stefan Russo im Garten in Fallersleben Ost.

Quelle: Photowerk (bs)

Kleingärten sind gefragt. „Von Leerständen sind nur einige Anlagen betroffen, die etwas abseits liegen, generell sind auch junge Leute wieder an Kleingärten interessiert“, weiß Bezirksverbandsvorsitzender Friedrich Grünberg. In seinem Kleingarten Fallersleben Ost gebe es bei 134 Gärten nur einen Leerstand. Ähnlich sieht es in den Vereinen von Josef Virzi, Vorsitzender bei „Sonnenschein“, und Udo de Weert, Chef der Behrendorfer Wiesen, aus.
„Unsere Gärtner wohnen alle fußläufig in der Nähe, die Anlage steigert die Wohnqualität für Städter“, so Virzi. Die Arbeit im eigenen Garten ist für Gärtner wie Udo de Weert eine Leidenschaft: „Unsere Anlage ist ein kleines Paradies, Gartenarbeit ein echter Jungbrunnen und die Gemeinschaft unter den Gärtnern großartig.“

Zahlen zur Situation in Wolfsburg: 31 Vereine umfasst der Bezirksverband der Kleingärtner Wolfsburg. Die meisten Mitglieder hat Neuland in Fallersleben mit 195 und einer Fläche von 98.332 Quadratmetern (fast zehn Hektar). Die Vereine am Schillerteich und Steimker Berg wurden 1943 gegründet und sind die ältesten.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr