Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Es fehlt Platz für 220 Asylbewerber
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Es fehlt Platz für 220 Asylbewerber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.02.2014
Asylbewerberunterkunft: In Wolfsburg wird mehr Platz zur Unterbringung von Flüchtlingen benötigt. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Der Stand: 210 Personen konnte die Stadt in Mietwohnungen unterbringen, 159 leben in der Hafenstraße, 41 in der Heinrich-Heine-Straße und 52 im Lerchenweg. Hier sind noch 20 Plätze frei, zusätzlich hat Schrader in der Bahnhofpassage und im Schachtweg Wohnraum für bis zu 26 Personen aufgetan. „Das sind Notlösungen, eine Entspannung ist nicht absehbar“, betonte er. Ende April soll die Container-Lösung in der Suhler Straße realisiert werden (160 Personen).

Erst 2015 wird wohl das Asylbewerberheim an der Aller in Vorsfelde fertig sein (180 Personen). Außerdem will die Verwaltung an der Dieselstraße gegenüber der Beesestraße Unterkünfte schaffen. Und Betreuungsfragen klären. Gespräche mit Wohlfahrtsverbänden liefen, Patenschafts-Modelle für Bürger seien in Vorbereitung, so Stadtrat Werner Borcherding.

Weitere Themen:

 Der 50-seitige Teilhabeplan Wolfsburg ist erschienen – eine Bestandsaufnahme zur Einbindung von Behinderten in Schule, Beruf und Alltag (Inklusion).

 Der Sozialbericht 2013 (100 Seiten) geht im März in Druck.

 Das Bus-Mobilitätsticket für sozial Schwache wird voraussichtlich ab April ohne die bisherige zeitliche Einschränkung nutzbar sein.

amü

Anzeige