Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Erster Wolfsburg-Krimi wiederentdeckt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Erster Wolfsburg-Krimi wiederentdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 26.03.2018
Vor 20 Jahren erschienen, heute fast vergessen: Die Autorin Sibylle Schreiber las aus dem Krimi „Zurück in Wob“ von Sabrina Polastri. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

„Exklusive Autorenlesungen liegen uns besonders am Herzen, wir wollen mit den Lit-In-WOB-Lesungen ungeahntes Potenzial, unerwartete Talente und regionaltypische Literatur entdecken und erhalten“, sagte Tantius. Die Wolfsburger Autorin Sibylle Schreiber hatte jetzt zur Auftaktveranstaltung von Lit-In WOB (Literatur in Wolfsburg) mit großer Bravour die Lesung einiger Passagen aus dem Erstlingswerk von Sabrina Polastri im Aalto-Kulturhaus übernommen. Polastri konnte wegen Verletzungen bei einem Unfall nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

„Grausamer Mord in der Wolfsburger City“ titelte die WAZ im Buch

„Grausamer Mord in der Wolfsburger City – Tänzerin an Plakatwand genagelt“, lautete im Roman die Überschrift in der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung vom 15. Juni 1998. Über ein makabres Bild berichtete die WAZ in dem Buch. An die Außenwand der Aula des Ratsgymnasiums sei die Leiche wie „geklebt“ gewesen. Zwei junge Männer hatten bei einer Spritztour über den Cityring die Leiche der jungen Frau Tiziana N. entdeckt. „Eine richtige Kreuzigung war das.“ Wer für den Mord als Täter infrage kam, wird im Zuge der Ermittlungen von der Polizei und einem Privatdetektiv nachgezeichnet. Obwohl das Buch im Handel vergriffen ist, kann Tobias Tantius von Lit-In WOB noch einige Restexemplare anbieten.

Claudio Calandra bot Musik zur Lesung im großen Hörsaal

Zu der Lesung im großen Hörsaal des Kulturhauses bot Claudio Calandra Musik. Ferner las der Gifhorner Werner-Julius Frank aus seinem Buch „Der Heilige zweckt die Mittel“ und beschrieb zur gelungenen Erheiterung des Publikums die Tücken der deutschen Sprache.

Von Kurt Boos

Erfolgsgeschichten haben oft viele gute Seiten. Das gilt auch für das „Aalto Libri“, das Antiquariat der Stadtbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus. Seit elf Jahren bietet die Einrichtung Bücher aus allen Wissensgebieten an – und die Kunden kommen mittlerweile nicht nur aus Wolfsburg, sondern zum Teil von weit her.

29.03.2018

Im Laufe des Jahres werden die WC-Anlagen im Naturwissenschaftsbereich saniert sowie Böden in Klassenräumen ausgebessert und gemalert.

26.03.2018
Stadt Wolfsburg Motorradfahrer ohne Führerschein - Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Eine filmreife Verfolgungsfahrt lieferte sich am frühen Sonntagmorgen ein 22-jähriger Mann aus der Gemeinde Lehre mit der Polizei. Glücklicherweise kamen weder er noch andere Verkehrsteilnehmer zu Schaden.

26.03.2018
Anzeige