Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Erneut langer Stau auf der A 39 durch defekten Lkw
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Erneut langer Stau auf der A 39 durch defekten Lkw
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 20.09.2018
Stillstand auf der A 39: Wegen eines liegengebliebenen Lkw im Baustellenbereich bildete sich am Donnerstagmorgen zwischen Wolfsburg und Braunschweig ein kilometerlanger Stau. Quelle: Tim Schulze
Wolfsburg

Laut Polizei-Pressesprecher Stefan Weinmeister war ein Sattelzug mit deutscher Zulassung gegen 8.04 Uhr auf der rechten Fahrspur direkt am Beginn der Baustelle am Kreuz Wolfsburg/Königslutter infolge eines Getriebeschadens liegengeblieben. Bevor der Sattelzug überhaupt abgeschleppt werden konnten, waren vor Ort einige Reparaturen notwendig. Erst gegen 10.43 Uhr konnte wieder „freie Fahrt“ auf der A 39 gemeldet werden.

Erst am Samstag hatte der Verkehr für über drei Stunden stillgestanden

Erst am vergangenen Samstag war im Baustellenbereich auf der A 39 in Fahrtrichtung Braunschweig ein Fahrzeug liegen geblieben. Der Verkehr stand über gut drei Stunden komplett still.

Kritik an der sogenannten „Wechselverkehrsführung“ im Baustellen-Bereich hat es schon mehrfach gegeben. Nach dieser führen morgens zwei Fahrspuren in Richtung Wolfsburg, mittags wird dann getauscht und es werden zwei Fahrstreifen in Richtung Braunschweig aufgemacht.

Doch ist das die optimale Lösung? „Die Frage ist was die Alternative wäre“, sagt Alexandra Kruse vom ADAC Niedersachsen. Wenn möglichst viele Fahrspuren zur Verfügung stehen sollen, sei eben keine Spur mehr für Rettungseinsätze oder Notfälle frei. „Würde man umgekehrt ständig für den Ernstfall vorsorgen und dauerhaft nur eine Fahrspur in beide Richtungen bereitstellen, hätte man auch nichts gewonnen, weil der Verkehr dann permanent zähflüssiger fließt“, so Kruse. Sie sieht derzeit eben keine echte alternative Verkehrsführung.

Von Michael Lieb

Kicken für den guten Zweck: 11.300 Euro kamen diesmal beim Fair-Play-Cup zusammen. Am Donnerstag wurde der Erlös im Rathaus übergeben.

20.09.2018

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Autodieb verhaftet. Der 36-Jährige aus Polen war zunächst geflüchtet – die Beamten nahmen die Verfolgung unter anderem mit einem Hubschrauber auf. Offenbar hatten es die Täter auf VW-Busse abgesehen.

20.09.2018

Die Stadt Wolfsburg, die Regionalgruppe des gemeinnützigen Vereins „Cradle to Cradle“ und die Naturerkundungsstation Nest haben gemeinsam Lernboxen entwickelt. Im Nest am Rabenberg stehen die fünf Boxen bereit, um Schüler ab der zehnten Klasse für nachhaltige Entwicklung zu sensibilisieren.

20.09.2018