Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Erfolgs-Band Edguy: Album entsteht in Ehmen

Wolfsburg Erfolgs-Band Edguy: Album entsteht in Ehmen

Edguy gehören zu den international erfolgreichsten Metal-Bands aus Deutschland, sie standen mit Deep Purple und Aerosmith auf der Bühne - und haben ihr neues Album erneut im beschaulichen Ehmen produziert. Und hier präsentierten sie es am Wochenende zum ersten Mal der Öffentlichkeit.

Voriger Artikel
Rekord-Ölspur: 90 Helfer neun Stunden im Einsatz
Nächster Artikel
Böller-Attacke: 96-Fan taub

Edguy im Ehmer Tonstudio von Sascha Paeth: Die erfolgreiche Metal-Band stellte in Wolfsburg ihr neues Album der internationalen Presse vor.

In Ehmen hat der Ex-Gitarrist der Band „Heavens Gate“ Sascha Paeth sein Tonstudio (Gate Studios), hier sind schon Größen wie Kult-Musiker Joey DeMaio („Manowar“) ein- und ausgegangen. Und seit 2005 werden hier die Alben von Edguy eingespielt. „Saschas Ruf eilt ihm voraus“, sagt Edguy-Frontmann Tobias Sammet. Und Paeth gibt dieses Kompliment gern zurück: „Edguy sind eine der wenigen richtig guten Bands in dieser Szene.“

Und so pendelten die Bandmitglieder zwischen Wolfsburg und dem hessischen Fulda, meist mit dem Zug, haben das idyllische Ehmen und das Studio mit Bauernhof-Charme lieb gewonnen. Zum ersten Mal aber stellen sie die Platte dort auch vor. Musikexperten der Zeitschriften „Metal Hammer“ und „Rock Hard“ sowie Journalisten aus Frankreich und Belgien reisten am Samstag an. „Wir haben diesmal wirklich alles in Ehmen gemacht - da wollten wir authentisch bleiben und hier das Album präsentieren“, sagt Sammet.

Drei Monate arbeiteten die sympathischen Musiker an „Space Police“, und weil sich einige von ihnen schon 26 Jahre lang kennen (Sammet gründete die Band mit 14), knallt es auch gelegentlich zwischen ihnen. „Das gehört dazu, wir sind wie ein altes Ehepaar“, sagt Gitarrist Jens Ludwig. Vor allem sind die Fünf ein eingespieltes Team, das mit Herz, Humor und viel Leidenschaft dabei ist - das spürt man. Die Bilanz von Edguy ist beachtlich: zwei Millionen verkaufte Tonträger weltweit und noch mehr Fans. Star-Allüren? Fehlanzeige.

Überhaupt sind sie eher untypische Heavy-Metal-Musiker: „Wir habe alle keine Tattoos, rauchen nicht und trinken fast gar nichts“, sagt Sammet lachend. Sie konzentrieren sich eben auf eine Sache: Musik machen und Spaß dabei haben...

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände