Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Schneeregen

Navigation:
Erfolgreiches Jahr im Wolfsburger Planetarium

„Wir steuern auf einen Rekord zu“ Erfolgreiches Jahr im Wolfsburger Planetarium

2017 war ein richtig erfolgreiches Jahr für das Planetarium. Über 53.000 Besucher kamen – das sind deutlich mehr als im Vorjahr (47.500). Und das Ergebnis sei sogar besser als die in den vergangenen zehn Jahren, freut sich Geschäftsführer Dirk Schlesier.

Voriger Artikel
Lessingstraßen-Mord: So gehen die Ermittlungen weiter
Nächster Artikel
Polizei meldet weitere Einbrüche

Gute Bilanz fürs Planetarium: Dank einer ausgewogenen Mischung der rund 1200 Veranstaltungen steht die Einrichtung vor einem Besucherrekord.
 

Quelle: Manfred Hensel

Stadtmitte. „Wir steuern auf einen Rekord zu“, sagt er.

Der Erfolg habe mehrere Gründe. Zum einen habe das Planetarium 2017 seine Homepage verbessert (es gibt einen Online-Ticketshop), außerdem wurde die Programmpalette deutlich erweitert. Neben wissenschaftlichen Shows gab es Unterhaltungsangebote wie die beliebte Hörspielserie „Die drei ???“, Lesungen, Vorträge, Konzerte und noch mehr. Genau diese Mischung mache den Erfolg aus. Was Dirk Schlesier besonders freut: „Auch die Wissenschaftsprogramme sind sehr beliebt bei unseren Besuchern.“ Insgesamt gab es rund 1200 Veranstaltungen in 2017.

Das Planetarium ist sehr beliebt bei Schulen – ein weiterer Grund für die rekordverdächtige Jahresbilanz. Sie erhalten regelmäßig das Programm – und nutzen das fleißig. Dazu gibt es viele Schüler-AGs.

2018 will das Planetarium an dem Erfolg anknüpfen. Es gibt wieder Neuheiten, zum Beispiel die Polarlichter-Show ab Februar. „Gewaltig große Aufnahmen von Polarlichtern sind zu sehen“, schwärmt Schlesier. Es gibt Zeitrafferaufnahmen, die seien so gut, dass der Besucher denke, er sei live dabei.

Von Sylvia Telge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg