Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Entwurzelte Bäume und überfluteter Supermarkt

Wolfsburg Entwurzelte Bäume und überfluteter Supermarkt

Sturmtief Elvira hat auch in Wolfsburg seine Spuren hinterlassen. Kurz, aber heftig brach das Unwetter am Montag über die Stadt herein. Das Ergebnis waren Wasserschäden und umgestürzte Bäume, verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr zählte 13 Einsätze. Am schlimmsten erwischte es Rewe in Vorsfelde: Der Supermarkt stand unter Wasser.

Voriger Artikel
Vielseitig: Stadt will KulturTurnHalle umbauen
Nächster Artikel
A39 einspurig: Rückstau reichte bis Mörse

Aufräumarbeiten: Die Feuerwehr nahm im Rewe-Markt Unmengen an Wasser auf.

Quelle: Sebastian Bisch

Gegen 15.50 Uhr wurde es stockfinster über Wolfsburg - dann brachen Starkregen und vielerorts auch Hagel los. Für Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehren begannen die 13 Einsätze fast zeitgleich.

Am härtesten traf es Rewe in der Meinstraße. „Die Gullis vor dem Markt konnten das Wasser nicht mehr aufnehmen“, sagt Volkmar Weichert, Sprecher der Vorsfelder Feuerwehr. Ergebnis: Die Wassermassen quollen durch den Eingang und setzten fast den ganzen Markt unter Wasser! Filialleiterin Diana Eckloff erleichtert: „Wir haben schnell reagiert, es ist kaum Schaden entstanden.“ Die Kunden waren nicht böse, die Feuerwehr entfernte die Wassermassen mit Schiebern und Wassersaugern.

Zwei Bäume kippten im Hellwinkel um, dabei landete eine Krone im Dahlienweg auf einem geparkten Auto. Vor Ort waren wiederum die Vorsfelder. Weichert: „Der Schaden war nicht hoch, der Baum drohte aber, auf einen weiteren Wagen zu fallen.“ Die Helfer sägten Teile des Baumes ab und verhinderten so größeren Schaden.

Verstopfe Gullis waren auch der Grund für die Überschwemmung der Heinrich-Deumeland-Straße (Mörse) und der Mörser Straße (Ehmen). Die Ortsfeuerwehren behoben das Problem. Es gab noch weitere Einsätze, darunter Äste, die herabzustürzen drohten (Wendschott, Vorsfelde), umgestürzte Bäume (Warmenau, Velstove, Theodor-Heuss-Gymnasium) und vollgelaufene Keller (Barnstorf, Vorsfelde). Immerhin: Keine halbe Stunde nach Beginn des Unwetters schien die Sonne schon wieder.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang