Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
„Enno“: Neuer Bahnsteig und neue Regionalzüge

Wolfsburg „Enno“: Neuer Bahnsteig und neue Regionalzüge

Viele Pendler aus der Region können ihr Auto bald stehen lassen: Ab kommenden Sonntag fahren 20 zusätzliche Regionalzüge täglich von früh morgens bis kurz vor Mitternacht von Wolfsburg nach Braunschweig, Hildesheim und Hannover.

Voriger Artikel
Petition: Straße nach Junior Malanda benennen
Nächster Artikel
Bürgerinitiative: 400 Flüchtlinge sind zu viel

Fast fertig: Am 152 Meter langen Gleis 9 sollen ab Sonntag die Enno-Regionalzüge halten. Kleinere Arbeiten am neuen Bahnsteig soll es bis Januar 2016 geben.

Quelle: Britta Schulze

Dafür wurde ein neuer Bahnsteig am Wolfsburger Bahnhof gebaut (Gleis 9), ein weiterer Bahnsteig (Gleis 8) erneuert.

Die neuen Züge heißen „Enno“ (Elektro-Netz Niedersachsen-Ost) und gehören der Regionalbahnfahrzeuge Großraum Braunschweig GmbH (RGB), einer 100-prozentigen Tochter des Zweckverbands Großraum Braunschweig. Die RGB hat für über 100 Millionen Euro die 20 Züge bei Alstom in Salzgitter gekauft, „um sie dann vermieten zu können“, berichtet RGB-Chef Hennig Brandes. Für die nächsten zehn Jahre fahren sie unter dem Metronom-Banner. Für Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs ein Riesenschritt in die richtige Richtung: „Endlich können noch mehr Leute mit dem Zug nach Wolfsburg fahren. Ich hoffe, die Menschen nutzen dieses Angebot auch.“ Zumal die Enno-Züge von Montag bis Sonntag Wolfsburg stündlich mit Braunschweig, Hildesheim und Hannover verbinden. Morgens und abends sind zwei zusätzliche Züge geplant. „Zudem planen wir einen weiteren Zug für bestimmte Schichten bei VW“, kündigt RGB-Chef Brandes an.

Deutsche Bahn, Zweckverband und Land investieren rund fünf Millionen Euro in den notwendigen Umbau des Wolfsburger Bahnhofs: „Wir haben das nagelneue, 152 Meter lange Gleis 9 gebaut und das Gleis 8 erneuert“, erklärt Marco Schlott (Bahnhofsmanagement). Am Sonntag soll alles nutzbar sein - „dabei haben wir mit dem Bau erst im September begonnen“.

OB Mohrs ist dennoch nicht ganz zufrieden: „Es werden noch zwei Wartehäuschen aufgestellt. Außerdem planen wir einen zusätzlichen Ausgang - vielleicht mit direktem Zugang zum Phaeno-Platz.“

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände