Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Endlich! Baustart für Phaeno-Sitzinseln

Wolfsburg Endlich! Baustart für Phaeno-Sitzinseln

Vier Jahre lassen die Sitzinseln vor dem Phaeno mittlerweile auf sich warten, nach Ostern soll endlich der Aufbau beginnen. Ab Anfang Juli sollen alle Wolfsburger dann sitzen dürfen wie die Könige - weniger dürfte für stolze 1,6 Millionen Euro kaum zu erwarten sein.

Voriger Artikel
Delphine sollen dem kleinen Eric helfen
Nächster Artikel
Goethepark: Tiefbau beginnt

So sehen die Luxus-Bänke aus: Der Bau der Phaeno-Sitzinseln startet nach Ostern. Anfang Juli soll alles fertig sein.

Installiert werden auf dem Vorplatz des Wissenschaftsmuseums drei Sitzinseln mit insgesamt 269 Quadratmetern Plattformfläche und 154 Quadratmetern Pflanzfläche - ganzjährige Gräser sollen zum Rundum-Wohlfühl-Erlebnis beitragen. Die integrierten Sitzbänke sollen laut Neuland-Mitteilung Besucher des Phaeno und Passanten am Nordkopf zum Verweilen einladen.

Das sollte eigentlich schon seit vier Jahren der Fall sein. Doch sofort nach dem Aufbau der Sitzinseln erfolgte der Abbau: Aus dem Holz trat Gerbsäure aus, das den gerade erst für drei Millionen Euro neu gestalteten Platz verschmutzte. Die Konstruktionen wurden zwischengelagert, um auszutrocknen. Aus ursprünglich geplanten ein bis zwei Jahren wurden zum Schluss vier.

Heftige Diskussionen gab es in dieser Zeit immer wieder um die Kosten. 1,05 Millionen Euro hatte die Stadt bereits für die Anschaffung der Sitzgelegenheiten bezahlt, weitere 550.000 Euro kommen nun für den Aufbau hinzu. Der soll gleich nach Ostern beginnen und bis zum Stadtgeburtstag Anfang Juli abgeschlossen sein. Und dann heißt es: Platz nehmen auf Wolfsburgs wohl exklusivsten Sitzmöbeln aller Zeiten.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr