Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Empfang der Ex-VfL-Judokas: Meisterpokale sind jetzt im Rathaus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Empfang der Ex-VfL-Judokas: Meisterpokale sind jetzt im Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 18.09.2017
Empfang: Bürgermeisterin Bärbel Weist begrüßte die früheren Judo-Größen des VfL Wolfsburg im Rathaus. Quelle: Foto: Britta Schulze
Stadtmitte

Elfmal waren sie Deutscher Mannschaftsmeister, dreimal Europacupsieger, holten insgesamt 320 deutsche Meistertitel: die Judo-Sportler des VfL Wolfsburg in den 1970-er und 1980-er Jahren. Am Wochenende trafen sie sich wieder.

Ehemaligen-Treffen: Deutscher Meister und Europacupsieger trafen sich wieder – Bowling-Turnier und Judotraining.

Organisiert hatten das Treffen Judo-Spartenleiter Jean-Jacques Komosinski, sein Bruder Siegfried Komosinski, Dietmar Henke, Klaus Glahn und Khosrow Amirpour – alle selbst erfolgreiche Sportler. „Insgesamt waren wir damals 90 Sportler“, berichtete Jean-Jacques Komosinski. „25 sind zu unserem Treffen gekommen.“ Viele leben noch heute rund um die VW-Stadt, andere reisten aus dem Saarland oder aus Paris an. Am Samstagmorgen wurden sie von Bürgermeisterin Bärbel Weist im Rathaus empfangen: Sie lobte die Sportler als „Botschafter der Stadt Wolfsburg“. Dann nahm sie zwei Pokale entgegen: den Pokal des Europacup-Sieges und den Pokal der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft – sie stehen ab sofort in der Vitrine des Rathauses. „Eine große Ehre für uns“, betonte Mitorganisator Komosinski. Weist führte die Sportler aufs Rathausdach: „Ein beeindruckender Blick auf die grüne Stadt Wolfsburg“, staunte Komosinski.

Anschließend schauten sich die VfL-Ehemaligen das Phaeno an und gingen ins Bowling-Center Strike – zum freundschaftlichen Wettkampf. Am Sonntagmorgen trafen sie sich im Dojo des VfL am Elsterweg und nahmen noch einmal an einem Judotraining teil – natürlich in entschärfter Form. „Es hat großen Spaß gemacht, sich mal wiederzusehen“, so Komosinski.

Von Carsten Bischof

Stadt Wolfsburg VW-Arena: Fans bestaunen getunte Sportwagen – Aber: Polizei legt einige Autos still - Vollgas-Premiere: Tausende beim ersten GTI-Treffen

Erst Golf 1, dann Bullis, jetzt die Sportler: Tausende Fans besuchten am Wochenende das GTI-Treffen an der VW-Arena. Vier Autos legte die Polizei still – sie entsprachen nicht der Straßenverkehrsordnung.

18.09.2017

Nach dem Brand eines Dachstuhls in einem Mehrfamilienhaus im Wolfsburger Ortsteil (WAZ berichtete), wurde der Brandort für weitergehende Untersuchungen beschlagnahmt. Für das tot aufgefundene Brandopfer im Dachstuhl hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig die Obduktion beantragt, die zu Wochenbeginn durchgeführt wird.

17.09.2017

Ein 51-Jähriger ist am Sonnabend in Wolfsburg von der Fahrbahn abgekommen, durch eine Leitplanke gebrochen und im Mittellandkanal gelandet. Die Feuerwehr barg den 51-Jährigen aus dem Auto. Reanimationsversuche blieben ohne Erfolg.

17.09.2017