Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Empfang: 15 Jahre Autostadt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Empfang: 15 Jahre Autostadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 26.08.2015
15 Jahre Autostadt: Zum Empfang kamen rund 200 geladene Gäste ins Zeithaus. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Im Zeithaus der Autostadt fand der Empfang für Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur statt. Unter anderem feierten Oberbürgermeister Klaus Mohrs, VfL-Manager Klaus Allofs, VfL-Trainer Dieter Hecking, VW-Werksleiter Jens Herrmann, Wolfsburg-AG-Vorstand Julius von Ingelheim, IG-Metall-Chef Hartwig Erb sowie die Ehrenbürger Rolf Schnellecke, Ingrid Eckel, Manfred Kolbe und Rocco Artale mit.

Autostadt-Geschäftsführer Otto Ferdinand Wachs führte die Gäste durch die neue Zeithaus-Ausstellung „Beziehungs-Kisten“, die besondere Oldtimer in Beziehung zueinander setzt. Er erinnerte in seiner Rede an die Anfänge der Autostadt. Auf einer 28 Hektar großen Brachfläche an der VW-Wache Ost entstand die einmalige Welt der Autostadt - mit Markenpavillons, Lagunen und einer Parklandschaft. Seit der Eröffnung haben nicht nur 30 Millionen Besucher aus aller Welt die Autostadt gesehen, mittlerweile sind hier auch mehr als zwei Millionen Neuwagen ausgeliefert worden. Wachs: „Das ist ein guter Anlass, sich bei Wegbegleitern aus Wirtschaft, Kultur und Politik zu bedanken. Beim Rückblick auf die zurückliegenden Jahre bin ich immer wieder begeistert von der Leistung der gesamten Mannschaft, wie wir Wolfsburg und die gesamte Region als automobilen, kulturellen und touristischen Ort fest etabliert haben.“

Zum Ausklang des Abends konnten die Gäste auf einer kleinen Tribüne die vierte Autostadt-Wassershow genießen.

jes

Wolfsburg. Der 29 Jahre alte Mann, der in Wolfsburg zwei Frauen mit vorgehaltener Pistole überfallen hat, bleibt vorerst in Untersuchungshaft. Auch wenn der Räuber sich gestellt hat, sind noch viele Fragen offen.

28.08.2015

Zwei Ermittlungsbeamte des Niedersächsischen Landeskriminalamts sagten gestern als Zeugen im IS-Prozess gegen die Wolfsburger Terrorverdächtigen Ayoub B. (27) und Ebrahim H. B. (26) in Celle aus. Die Ermittler (30/45) gerieten im Laufe der Verhandlung selbst in die Kritik. Der Vorwurf: Sie seien früh von Aktivitäten informiert worden, hätten aber nicht gehandelt.

25.08.2015

30 Jahre gemeinsam auf der Bühne, 25 Jahre in Wolfsburg und 15 Jahre in der Bollmohrscheune: Die Figurentheater-Compagnie hat in diesem Jahr jede Menge Gründe zu feiern (WAZ berichtete). Und das tut sie auch - mit einem besonderen Jubiläumsstück für Erwachsene, das unter dem Titel „Darf‘s ein bisschen mehr sein?“ am Freitag, 4. September, am Rothenfelder Markt Premiere feiert.

25.08.2015
Anzeige