Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Emil Nolde und Japan“: Werke des Künstlers in Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Emil Nolde und Japan“: Werke des Künstlers in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 18.05.2017
Freuen sich, den Wolfsburgern die Ausstellung mit Werken Emil Noldes präsentieren zu können: Susanne Pfleger, Direktorin der Städtischen Galerie, und Hans-Joachim Throl. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

Die Städtische Galerie arbeitet unter dem gemeinsamen Motto „Nolde im Norden“ mit anderen Ausstellungshäusern in Flensburg, Seebüll, Schleswig, Kiel, Ahrenshoop, Lübeck und dem dänischen Tondern zusammen. Anlass für die vielen Einzelausstellungen ist der 150. Geburtstag Noldes.

Die Städtische Galerie besitzt seit 1962 das Nolde-Aquarell „Japanisches Theater“. Dieses kleine Blatt mit der Darstellung zweier männlicher Schauspieler des No-Theaters in Frauenkleidern ist das Herzstück der aktuellen Studioausstellung. Ergänzt wird das Aquarell mit fünf weitere Leihgaben mit Japan-Theatermotiven und zehn Grafiken Noldes. Der Expressionist und Publikumsliebling Nolde hat im Zusammenhang mit einer dreiwöchigen Japanreise die farbigen Bilder in der für ihn typischen Nass-in-Nass-Technik und in leuchtenden Temperafarben ausgeführt. Dr. Hans-Joachim Throl, Vorsitzender des Kuratoriums der Nolde Stiftung Seebüll, erinnerte an den Erwerb des Nolde-Bildes Mitte der 60er Jahre.

Die Wolfsburger Ausstellung „Nolde und Japan“ entstand in Zusammenarbeit mit der Nolde-Stiftung Seebüll und Förderung durch den Lüneburgischen Landschaftsverband sowie der Neuland Wohnungsbaugesellschaft. Zu der Ausstellung gibt es eine Reihe von Vorträgen unter anderem auch zu Noldes Verhalten in der Nazi-Zeit.

oo

Schlechte Nachrichten für alle Sommer-Fans: Nach sommerlichen Temperaturen am Mittwoch und Donnerstag warnen Meteorologen am Donnerstagabend deutschlandweit vor Gewitter und Hagel – sogar Tornados sind möglich. Für Wolfsburg wurde eine Unwetterwarnung herausgegeben.

18.05.2017

Am späten Mittwochvormittag wurde ein 23-jähriger Wolfsburg in einem Fußgängertunnel in der Nähe des alten VfL-Stadions Opfer eines tätlichen Angriffs. Als Passanten vorbei kamen, ließ der Täter von seinem Opfer ab und flüchtete auf einem Fahrrad. Die Polizei hofft auf weitere Zeugen der Tat.

18.05.2017
Stadt Wolfsburg Fahrer rast mit über 120 km/h durch Ortschaft - Hollywoodreif: Wilde Verfolgungsjagd durch Wolfsburg

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag lieferte sich die Polizei eine filmreife Verfolgungsjagd mit einem 31-jährigen Mann aus Helmstedt. Der Fahrer eines Audi A4 ignorierte mehrfach die Halte-Signale der Polizei. Es entwickelte sich eine rasante Flucht, an dessen Ende der Fahrer zu Fuß im Schutz der Nacht entkommen konnte.

18.05.2017
Anzeige