Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Eltern protestieren gegen Umzug der Waldschule
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Eltern protestieren gegen Umzug der Waldschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 06.02.2015
Gegen den Umzug der Waldschule Eichelkamp: Manuela Hoffmann und PUG-Politiker Velten Huhnholz. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Die Eltern sind sauer und enttäuscht. Denn sie fühlen sich von der evangelischen Kirche als Trägerin nicht gut informiert und nicht in die Pläne einbezogen. „Wir haben früh den Dialog mit dem evangelischen Schulwerk gesucht, aber man hat uns nicht die Chance dazu gelassen“, so Schulelternratsvorsitzende Manuela Hoffmann. Sie sieht durch einen Umzug vom Eichelkamp auf den Wohltberg das pädagogische Konzept der Waldschule gefährdet. Denn der benachbarte Wald sei ein wichtiger Bestandteil und den gebe es nach dem Umzug in die Danziger Straße nicht mehr. Die PUG unterstützt die Eltern. Ortsrat Velten Huhnholz: „Die Waldschule hat wegen ihres pädagogischen Konzepts einen super Ruf.“ Der dürfe nicht zerstört werden, der Standort müsse bleiben.

Die Stadt hat andere Pläne: Die derzeitigen Schüler der Grundschule Wohltberg sollen bis zum Ende der vierten Klasse dort weiter unterrichtet werden. Die Stadt will das Gebäude renovieren, die Landeskirche richtet eine Mensa ein. Die neue Wohltbergschule soll vierzügig sein und ein Ganztagsangebot erhalten. „Die Waldschule besteht mit ihrem pädagogischen Konzept fort“, erklärt Stadtsprecher Andreas Carl. Eine bauliche Erweiterung am alten Standort der Eichelkampschule sei „nicht wirtschaftlich“.

Mit der Zusammenlegung der Schulen bekomme die Innenstadt „einen starken, vierzügigen und inklusiven Standort“, erklärt Stadträtin Iris Bothe.

syt

Die Zahl der Single-Haushalte in Wolfsburg steigt stetig an. Ende 2014 lebten 32.604 Menschen allein. Ein Jahr zuvor waren es mit 32.453 noch gut 150 Singles weniger. Zahlen, über die der aktuelle Bevölkerungsbericht der Stadt Aufschluss gibt. Hier wichtige Fakten (Stand: Ende 2014) im Überblick:

06.02.2015

Ein Unfall mit gleich vier Autos ereignete sich am frühen Freitagnachmittag auf der A39 in Höhe Mörse. Dabei wurde die Verursacherin (46) verletzt, es bildete sich ein Stau. Der Gesamtschaden ist hoch, die Polizei schätzt ihn auf rund 25.000 Euro.

08.02.2015

Reislingen. Die Abwesenheit des Eigentümers nutzten Diebe, um in ein Haus im Lasker-Schüler-Ring einzudringen und Schmuck zu entwenden.

06.02.2015
Anzeige