Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Elektro-Skateboard aus Wolfsburg

Crowdfunding nötig Elektro-Skateboard aus Wolfsburg

Das Warten hat für Sascha Mattiza ein Ende! Der Erfinder hat einen Hersteller in China gefunden, der sein Elektro-Skateboard produziert, das er in seiner Werkstatt in der Nordstadt entwickelt hat.

Voriger Artikel
Internationales Jugend-Orchestercamp in Wolfsburg
Nächster Artikel
Muslimische Gemeinschaft: Land prüft Vereinsverbot

Ab geht's: Der Wolfsburger Erfinder Sascha Mattiza auf seinem Elektro-Skateboard - es soll jetzt in China gebaut werden.

Quelle: Sebastian Bisch

Wolfsburg. Mindestmenge sind 100 Stück, außerdem sind 70.000 Euro nötig, damit die Fertigung des Hornetboard Hyper beginnen kann. Das Geld will der Wolfsburger über Crowdfunding (www.startnext.de/hornetboardhyper) zusammenbekommen.

Wenn das alles erledigt ist, könnte das erste High-Tech-Longboard im August gefertigt werden. Es ist ein Elektro-Skateboard der Superlative: „Es entwickelt eine Leistung von 6 kW und hat eine Spitzengeschwindigkeit von 54 km/h. Damit ist es das schnellste Skateboard der Welt“, sagt der leidenschaftliche Surfer und Snowboarder. Obwohl das Hornetboard mit nur zwei Zentimetern ziemlich flach und mit sieben Kilogramm sehr leicht ist, sei es sehr stabil. Andere E-Bords bringen bis zu 40 Kilogramm auf die Waage. Und weil dieses „kleine Elektromobilitätswunder“ ein echtes Leichtgewicht ist, lasse es sich prima unter den Arm klemmen.

„Mit diesem Board habe ich eine wahrhafte Rakete entwickelt, bei der keine Kompromisse eingegangen werden müssen. Mit diesem Board lässt sich elektroskaten auf jedem Meter genießen“, sagt Mattiza. Das Board fahre bei Gegenwind und Anstiegen, auch ein schwergewichtiger Fahrer sei kein Problem. Und es fahre genau so schnell, wie der Fahrer es mag - über eine kleine Fernbedienung lässt sich das steuern.

Sascha Mattiza hat noch ein schnelleres Elektroskateboard entwickelt. Das bringt es sogar auf 120 Stundenkilomezet. „Damit will ich den Weltrekord knacken“, kündigt er an.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Was ist das jetzt wieder für eine Nummer? Die neueste Kampagne aus dem Hause Ehme de Riese sorgt für jede Menge Gesprächsstoff. Ab 1. Juli führt Ehme de Riese montags den Ruhetag ein. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr