Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Eis, Schnee und 2,3 Millionen LEDs: Autostadt baut Winterwelt auf
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Eis, Schnee und 2,3 Millionen LEDs: Autostadt baut Winterwelt auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 21.11.2017
Aufbau in der Autostadt: Der Wintermarkt wird Anfang Dezember eröffnet.  Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

 Ein bisschen ist es wie bei den Heinzelmännchen – oder besser gesagt den Weihnachtswichteln: Die Winterwelt der Autostadt wird größtenteils nachts aufgebaut, um die Besucher nicht zu stören. Bis zu 180 Mitarbeiter sind dafür im Einsatz.

Zum Beispiel ist die Schneelandschaft schon deutlich zu erkennen, auf der bald die Kinder spielen und toben können. Seit drei Jahren ist sie eine beliebte Spielfläche für Kinder. Dieses Jahr ist sie direkt an einem schon vorhandenen Hügel angelegt, sodass das Gefälle nicht erst extra aufgebaut werden muss. Bald schon werden drei Maschinen darauf Eis zermahlen und es als Schnee auf die Fläche bringen.

Ein Holzsteg für Oma und Opa

Auch die Eisfläche ist schon so gut wie fertig: Mit Hilfe von Tauchern wurde dafür die Lagune umgebaut. Am Rand sind die Kühlleitungen unter einem Holzweg verborgen, auf dem man bequem spazieren kann. „Oft wollen Oma und Opa mit ihren Enkelkindern mit, ohne selbst aufs Eis zu gehen“, sagt Ralf Luhnen, Leiter Evententwicklung und -steuerung.

Zur Galerie
Winterwelt in der Autostadt: Für die Eröffnung am 1. Dezember laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

In Bad Sachsa proben inzwischen zwei Choreographen und 22 Eistänzer für die Eislauf-Shows, die dieses Jahr unter dem Motto „Skate Around The World“ vier mal täglich laufen werden. Seit Jahren bilden diese Aufführungen einen Besuchermagneten. Einzig was die Karpfen von der Eisdisco über ihren Köpfen halten, ist nicht bekannt.

Brücke mit Heizung

Über das Eis führt auch in diesem Jahr wieder eine Holzbrücke, die nicht nur eine Abkürzung über das Gelände, sondern auch eine besondere Aussicht bietet. Ebenso wie der Weg um die Eisfläche besteht sie aus unbehandeltem Lärchenholz, auf dem es auch bei Schnee nicht rutschig wird. Außerdem verbirgt sie ein Anti-Glätte-Feature: „In die Brücke ist ein Heizsystem eingebaut“, erklärt Christian Kiel, Leiter des Technischen Eventmanagements.

Am Freitag, 1. Dezember, wird dann offiziell eröffnet, 2800 Lichterketten, etwa 2,3 Millionen LED-Lämpchen, werden dann erstrahlen. „Darauf arbeiten alle gemeinsam hin“, so Christian Kiel. „Dieser magische Moment ist allen Leuten heilig.“

Von Frederike Müller

Nach einer Verfolgungsjagd mit einem in Wolfsburg gestohlenen Audi Q5 hat die Polizei am Montag in Helmstedt den Beifahrer des Wagens festgenommen. Der Mann, der das Fahrzeug steuerte, konnte unerkannt entkommen. Der Audi war bereits im Oktober in Nordsteimke entwendet worden.

21.11.2017

Die größte Gefahr lauert in den eigenen vier Wänden: Während im Jahr 2015 bei Verkehrsunfällen in Deutschland etwa 3500 Menschen ums Leben kamen, waren es im Hausbereich mit knapp 10.000 fast dreimal so viel.

24.11.2017

Haushaltsunfälle sind sozusagen sein tägliches Brot. Als Chefarzt der Unfallchirurgie im Wolfsburger Klinikum bekommt Dr. Wolfgang Klein Schnittwunden und Brüche als Dutzendware zu Gesicht. Und der erfahrene Mediziner ist überzeugt: „Die häufigsten Gründe für Haushaltunfälle sind Nachlässigkeit, Gedankenlosigkeit und fehlendes Risikobewusstsein.“

21.11.2017
Anzeige