Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Einspurig nach Süden: Auf A 39 droht Mega-Stau
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Einspurig nach Süden: Auf A 39 droht Mega-Stau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 31.07.2013
Ein Mega-Stau auf der Autobahn (kl. Foto) droht ab Montag auf der A 39: Grund sind die Arbeiten rund um die Anschlussstelle Sandkamp (gr. Foto). Die Bauarbeiten ziehen sich rund vier Monate hin. Quelle: Manfred Hensel (Archiv) / Matthias Leitzke
Anzeige

Bevor das so genannte „Vierte Ohr“ (zusätzliche Auffahrt) bei Sandkamp an die A 39 angeschlossen werden kann, muss die Autobahnbrücke verbreitert werden, die Fahrbahnplatte wird komplett erneuert. Das bedeutet: Die westlichen Fahrspuren (Richtung Braunschweig) werden komplett dicht gemacht. Auf der anderen Seite fließt der Verkehr Richtung Norden zweispurig, Richtung Süden aber einspurig - zum Schichtende dürfte diese Spur hoffnungslos überlastet sein.

VW rechnet mit Staus, die über die FE-Parkplätze bis zum Lkw-Tor reichen. Im Intranet gibt die Task Force Verkehr darum Empfehlungen: Ausweichen auf die Parkplätze Allerpark und Service Akademie, Umsteigen auf die Shuttle-Linien, Bildung von Fahrgemeinschaften, Anreise mit Bus oder Bahn - letzteres ist zurzeit wegen der gesperrten ICE-Strecke ebenfalls problematisch. Auch auf Flugblättern will VW die Mitarbeiter noch informieren.

Auch die Stadt geht davon aus, dass „Verkehrsbehinderungen bei einer derartigen Größenordnung einer Baumaßnahme leider nicht zu vermeiden sind“, sagt Sprecherin Elke Wichmann. Man rate, den Bereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren.

Dass das Nadelöhr ausgerechnet mit Ende des Werksurlaubs beginnt, sei nicht zu vermeiden gewesen: Andere Arbeiten im Umfeld mussten zuvor erfolgen. Laut Planung sollen die Arbeiten erst im November enden, vier Stau-Monate sind programmiert.

Anzeige