Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Einsatz in Baumkrone: Feuerwehr rettet Krähe

Wolfsburg Einsatz in Baumkrone: Feuerwehr rettet Krähe

Es war ein erbärmlicher Anblick, wie der schwarze Vogel da hing. Eine Krähe hatte sich wohl schon am Sonntag in mehreren Metern Höhe in einem Baum in der Porschestraße verfangen. Ein Flügel klemmte zerrupft zwischen den Ästen, das Tier konnte sich nicht befreien. Am Montag rettete die Berufsfeuerwehr die Krähe. Viele Schaulustige verfolgten die Aktion.

Voriger Artikel
Neue Disco fürs Imperial-Haus gesucht
Nächster Artikel
Geschenke für Flüchtlingskinder: IG Metall spendet 500 Euro

Rettungsaktion in der Innenstadt: Viele Passanten verfolgten, wie die Berufsfeuerwehr per Drehleiter eine verletzte Krähe aus einem Baum holte.

Quelle: Kevin Nobs

Immer mehr Passanten zückten ihre Handys, als die Drehleiter der Berufsfeuerwehr zur Mittagszeit neben dem Restaurant La Fontana anrückte und sich zur Rettung der hilflosen Krähe aufmachte. Im Korb der Drehleiter ließen sich zwei Einsatzkräfte in Richtung des Tieres fahren. Während sie sich den Weg durch die Äste bahnten, flatterte die offensichtlich völlig erschöpfte Krähe panisch mit den Flügeln, sie blieb aber in der Baumkrone gefangen. Schließlich bekam ein Feuerwehrmann den Vogel zu fassen.

Am Boden setzten die Helfer die Krähe in einen Käfig und brachten sie zum Tierarzt. Über den Zustand des verletzten Patienten gab die Praxis auf Nachfrage keine Auskunft - ärztliche Schweigepflicht!

Nicht jeder Passant in der Porschestraße verstand die Aktion. „Alles für eine Krähe?“, fragte ein Herr und setzte seinen Weg fort - übrigens über die Absperrung der Feuerwehr. Andere freuten sich, etwa Angelika Sommerfeld aus dem Schuhgeschäft Ara: „Man kann das Tier ja nicht da oben verenden lassen.“

von Kevin Nobs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr