Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Einsatz für Opfer von Gewalt

Wolfsburg Einsatz für Opfer von Gewalt

Der Verein Dialog feierte in den Räumen des Figurentheaters sein zehnjähriges Bestehen. Die Geschäftsführerinnen Daniela Cevik und Sabine Huth zogen vor Mitarbeitern, Ehemaligen und Netzwerkpartnern Bilanz. Dialog - der Name ist Programm. Das Arbeitsfeld umfasst die Beratung und Hilfe für Opfer von Gewalt und sexuellem Missbrauch.

Voriger Artikel
Wolfsburger Polizisten beschützen Barack Obama
Nächster Artikel
Polizei sucht Zeugen zu Raubermittlungen

Festakt: Der Verein Dialog feierte in den Räumen des Figurentheaters sein zehnjähriges Bestehen.

Quelle: Photowerk (bs)

In der Beratungseinrichtung „Balance“ (Goethestraße 59) helfen Ansprechpartner Kindern und Jugendlichen, die sexuelle Gewalt erlitten. „Courage“ ist der Name des Beratungsmodells für Männer und Frauen. Für Mädchen und junge Frauen ist die Einrichtung „Rote Zora“ (Porschestraße 90) Anlaufstelle. Über das Spektrum der Einrichtungen hinaus, sollen Frauen in den Flüchtlingsunterkünften beraten werden.

„Balance“, „Courage“ und die „Rote Zora“ seien wichtige Institutionen in der Stadt, sagte Frank Roth, stellvertretende Vorsitzender des Jugendwohlfahrtsausschusses. „Gewalt ist ein gesellschaftliches Phänomen“ und deshalb sei es für Kommunen „Verpflichtung, diese Initiativen zu unterstützen“, so Roth.

Gleichstellungsbeauftragte Beate Ebeling skizzierte die Aufgaben von Dialog: „Es sind keine leichten Themen. Es sind Themen, mit denen man sich nicht gern beschäftigt. Gewaltbetroffene wollen ernstgenommen werden.“ Deshalb sei der Einsatz der Mitarbeiterinnen und der Ehrenamtlichen in diesem Bereich so wichtig.

Neben der geschlechtsspezifischen Arbeit soll der Dialog auch in den gesellschaftlichen Bereich hinein getragen werden. In Wolfsburg soll zudem die aufklärende Beratung auch die Täter einbeziehen.

oo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände