Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Einsatz: Entenküken waren in Schacht geplumpst

Wolfsburg Einsatz: Entenküken waren in Schacht geplumpst

Sülfeld. Tierischer Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Sülfeld. Die Kameraden rückten am Mittwochnachmittag zur Rettung von fünf Entenküken aus, die am Düker in einen Schacht geplumpst waren. Die Aktion fand ein Happy End.

Voriger Artikel
Riesen-Bauarbeiten im Porschestadion
Nächster Artikel
Aufschrei nach Frankreichs Elfer: Fans fassungslos

Rettungseinsatz am Düker in Sülfeld: Fünf Entenküken waren in einen Schacht gespült worden. Die Freiwillige Feuerwehr Sülfeld brachte alle wohlbehalten zurück an Land.

Spaziergänger entdeckten am Mittwoch gegen 16.30 Uhr die hilflosen Küken, die vermutlich über einen Überlauf des Beckens in den Schacht gespült worden waren. Die alarmierte Feuerwehr rückte gleich mit einem Dutzend Kräfte aus. „Ein paar Schaulustige haben auch gestaunt, mit welch großem Aufgebot wir da angerückt sind“, schmunzelt Einsatzleiter Jan Freiberg. „Aber man weiß ja vorher nie, welche Situation einen erwartet.“

In dem Fall war die Situation für die erfahrenen Einsatzkräfte zum Glück recht unkompliziert zu managen. Das Gitterrost über dem Schacht wurde abgebaut, Kevin Palmer stieg in das 2,50 Meter tiefe Loch und fing die verirrten Küken per Hand und mit einem Kescher ein. „Argwöhnisch beobachtet die ganze Zeit von der Entenmutter“, berichtet Jan Freiberg. „Ein bisschen geschimpft hat sie schon.“

Die Retter kamen gerade noch rechtzeitig: Die fünf süßen Küken waren zwar schon etwas entkräftet, aber wohlauf. In Richtung Mühlenriede wurden die flauschigen Entenkinder wieder der Mutter zugeführt, fidel machten sich alle aus dem Staub. Für die Sülfelder Feuerwehr war‘s übrigens nicht die erste Tierrettung. Ob Rehe oder Schafe, mit Tieren im Kanal haben die Kameraden öfter mal zu tun. „Und wir helfen immer wieder gern, das ist unser Job“, sagt der stellvertretende Ortsbrandmeister Freiberg.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr