Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Einmal rund um die Welt

Dia-Shows im CongressPark Einmal rund um die Welt

Einmal um die Welt mit dem Foto-Journalisten Roland Marske: Er lädt am Samstag, 27. Januar, gleich zu drei verschiedenen Dia-Shows in den CongressPark ein und entführt seine Besucher nach Schottland, Neuseeland und Südafrika.

Voriger Artikel
„Hochspannend wie sich das Projekt entwickelt“
Nächster Artikel
Freibad-Saison in Wolfsburg beginnt am 28. April

Schottland: Dudelsackspieler vor einem Schloss.

Quelle: Veranstalter

Stadtmitte. Die erste Dia-Show beginnt um 15 Uhr und trägt den Titel „Sehnsucht nach Schottland“. Marske sagt dazu: „Kaum ein anderes europäisches Land wird mit so vielen Klischees belegt wie der hohe Norden Großbritanniens.“

Grandioses Landschaftserlebnis

Schottland – das sind für Viele karierte Röcke, ohrenbetäubende Dudelsäcke, Gallonen voll Whisky und haufenweise Geizhälse. Schottland sei vor allem ein grandioses Landschaftserlebnis, das die Seele jedes Reisenden berührt. Stationen der Bilderreise sind unter anderem die beiden großen Stadtrivalinnen, die Hauptstadt Edinburgh und die Industriemetropole Glasgow. Und natürlich führt die Reise in die Highlands.

Ein Nashorn in Südafrika

Ein Nashorn in Südafrika. Dia-Show von Roland Marske.

Quelle: Veranstalter

Um 17.30 Uhr werden unter dem Titel „200 Tage Auszeit“ beeindruckende Aufnahme aus Neuseeland gezeigt. „Die Bilder, die ich von dieser Reise mitbrachte, entführen in ein einzigartiges Naturparadies und die Geschichten, die ich dazu erzähle, lassen Sie an den schönsten Erlebnissen teilhaben“, so Marske.

Vom Kap zum Krüger

Und am 20 Uhr geht die Reise nach „Südafrika – vom Kap zum Krüger“: 10.000 Kilometer ist Roland Marske durchs Land gereist und hat die Gegensätze des Landes mit seiner Kamera festgehalten. Das Abenteuer Südafrika beginnt im Schatten des weltberühmten Tafelbergs im quirligen Kapstadt und führt zum sturmumtosten Kap der Guten Hoffnung, zu den gigantischen Walen vor der Küste von Hermanus über die Karoo, eine riesige, atemberaubende Halbwüste. Entlang des Indischen Ozeans geht es auf der traumhaften Garden Route an die Wild Coast. In der subtropischen Provinz Kwazulu Natal, dem Land der stolzen Zulu-Krieger, kontrastiert kosmopolitisches Großstadtflair in Durban mit der Ursprünglichkeit des schwarzen Afrikas, mit wilden Tieren und exotischen Pflanzen. Ein Höhepunkt der Reise sind die Drakensberge, die höchsten Berge des südlichen Afrikas. Und dann: Der riesige Krüger Nationalpark. Die Reise endet in Johannesburg, der größten Stadt Südafrikas.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der WAZ-Konzertkasse, Porschestraße 74, oder an der Tages- und Abendkasse.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg