Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Einigung im Tarifstreit: Streik an Klinik beendet

Marburger Bund Einigung im Tarifstreit: Streik an Klinik beendet

Der Ärztestreik ist beendet – die geplante Protest-Aktion fällt aus. Gestern einigten sich Marburger Bund und Arbeitgeber auf einen neuen Tarif für die Mediziner an kommunalen Krankenhäusern. Auch in der Wolfsburger Klinik läuft der Betrieb ab sofort wieder normal.

Voriger Artikel
Fahrer war müde: Schwerer Unfall
Nächster Artikel
Einbruch in Grundschule

Erfolgreich: Die Ärzte setzen mit ihrem Streik eine bessere Bezahlung der Nachtdienste durch.

Drei Wochen lang hatten Klinikärzte auch in Wolfsburg gestreikt. Für heute war eine spektakuläre Aktion in der City geplant, bei der sich Mediziner symbolisch ausschlafen wollten – doch die Aktionen sind ausgesetzt.
Detlef Schmitz, Arzt in der Kinderklinik und stellvertretender Landeschef des Marburger Bundes, konnte dem Tarifkompromiss (zwei Prozent mehr, Einmalzahlung von 400 Euro, Zuschlag von 25 Prozent auf Bereitschafts- und Nachtdienste) gute Seiten abgewinnen: „Anständige Bezahlung für die Nachtdienste war eine zentrale Forderung. Der Kompromiss ist sachgerecht.“
Wie hoch die Kostensteigerung fürs Wolfsburger Klinikum ausfällt, steht noch nicht fest. Erster Stadtrat Klaus Mohrs versichert aber: „An Personaleinsparungen denken wir zurzeit nicht.“ Er hoffe darauf, dass die Kostenträger endlich einen Teil der bisher nicht erstatteten Leistungen im Millionenbereich erstatten werden: „Wir bekommen die guten Leistungen unserer Mitarbeiter nicht bezahlt, sollen womöglich noch bei ihnen kürzen – das ist aufs Höchste ungerecht und ärgerlich.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr