Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Eine Christus-Statue für die St.-Bernward-Kirche
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Eine Christus-Statue für die St.-Bernward-Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 22.09.2018
Neues Kunstwerk für die Nordstadt: Alle freuen sich über die Christus-Statue, die Helma Kölblinger schuf. Quelle: Boris Baschin
Nordstadt

Die Nordstadt ist um ein Kunstwerk reicher: Eine Christus-Statue der Künstlerin Helma Kölblinger schmückt jetzt den Eingang der St.-Bernward-Kirche. Alle sind begeistert. „Ich bin dankbar, dass die Statue so einen schönen Standort hat“, sagt die Künstlerin. Auch Kirchengemeinde, Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer und der Ortsrat freuen sich.

Von Glosemeyer kam auch der Tipp an die Gemeinde, wie sie einen Zuschuss für die Kosten der Aufstellung, die immerhin 3500 Euro betragen, erhält. Glosemeyer riet, einen Antrag bei der Sparkassen-Stiftung zu stellen – und setzte sich dort auch persönlich für das Projekt ein. „Das hat gut geklappt“, freut sich die SPD-Politikerin. Die Stiftung gab 1000 Euro dazu.

Künstlerin schuf die Figur nach einem „emotionalen Moment“

Helma Kölblinger schuf die 1,30 Meter große Christusfigur 2006 nach einem „emotionalen persönlichen Moment“. In der Bronze-Statue verarbeitete sie ihn. „Ich mache gern das sichtbar, was ich fühle“, erklärt die Ur-Wolfsburgerin, die in Flechtorf lebt.

Viele Jahre stand die Figur „Christus umarmt die Welt“ bei ihr zu Hause, jetzt musste ein neuer Standort her. Helma Kölblinger erzählte Dechant Thomas Hoffmann davon, der war begeistert von dem Geschenk. Ein Standort war bald gefunden: an der St.-Bernward-Kirche. Auch der Künstlerin gefiel der Platz.

„Allein konnte die Gemeinde die Kosten nicht tragen“

Schwieriger war die Finanzierung von Aufstellung, dem Sockel, auf dem die Figur steht, und der Bodenbeleuchtung. „Allein konnte die Gemeinde die Kosten nicht tragen“, so Horst Petermann vom St.-Bernward-Leitungsteam. Deshalb sprach er Glosemeyer an. Weil der Ortsrat nicht so viel Geld hat, gab die Ortsbürgermeisterin den Tipp mit der Stiftung – und der erwies sich als goldrichtig.

Von Sylvia Telge

Nein, es ist keine Halluzination: Im Badeland Wolfsburg gibt es Meerjungfrauen. Jeden Sonntag schlüpfen Hobbysportler in ihre Fischflossen, um beim Mermaiding wie Meerjungfrauen und Meermänner durchs Wasser zu sausen. WAZ-Volontärin Frederike Müller hat das mal ausprobiert.

22.09.2018

Die Polizei macht ihr Versprechen wahr und verstärkt nach der Großrazzia Anfang September den Druck auf die kriminelle Szene am Nordkopf. „Tägliche Überprüfungen haben seither zu einer deutlichen Verunsicherung der Nordkopf-Szene geführt“, sagte Wolfsburgs Polizeichef Olaf Gösmann am Freitag.

21.09.2018

Mitarbeitende der Bürgerhotline in Wolfsburg übernehmen die Beantwortung von vielen Fragen – auch für andere Kommunen, denn die Probleme und Antworten sind ähnlich. Bald können auch der Kreis Gifhorn seine Gemeinden den Service nutzen.

21.09.2018