Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Einbrüche am Wochenende

Wolfsburg Einbrüche am Wochenende

Am Wochenende verzeichnete die Polizei zwei Einbrüche- bei einem weiteren Versuch scheiterten die unbekannten Täter.

Voriger Artikel
Käfer-Bähnle: Kultige Fahrt in die Vergangenheit
Nächster Artikel
Autostadt präsentiert die Kunst zu leben

Wohnungseinbrüche am Wochende: In einem von drei Fällen scheiterten die unbekannten Diebe.

Quelle: Archiv

- Am nahezu helllichten Tag sind Unbekannte in ein Wohnhaus in der Ortsmitte von Wendschott eingebrochen. Hierbei erbeuteten sie diversen Schmuck,  wobei eine genaue Schadenshöhe noch nicht fest steht.

Die Hausbesitzer waren nicht daheim. Nach kriminalpolizeilichen Ermittlungen geschah der Einbruch zwischen 14.30 Uhr und 20.00 Uhr.

Die Unbekannten gelangten unter Überwindung der Umfriedung auf das Grundstück und öffneten gewaltsam eine Terrassentür. Sie gelangten ins Innere des Hauses betraten mehrere Räume und durchwühlten Schränke nach sich  lohnenswerter Beute.

Hierbei fanden sie diversen Schmuck, den sie einsteckten und entwendeten. Anschließend verschwanden die Täter in  unbekannte Richtung. Die Polizei hofft, dass Anwohner, Passanten oder Autofahrer verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. 

Hinweise zu dem Einbruch an die Polizei in Vorsfelde, Rufnummer  05363/99229-0.

- Schmuck, Bargeld und diverse Elektronikartikel haben Unbekannte bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in im Grete-Jürgens-Ring in Reislingen erbeutet. Die Tat ereignete sich zwischen Samstagmittag 13.00 Uhr und Sonntagabend 20.15 Uhr. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen gelangten die Unbekannten vermutlich von der Straßenseite aus auf die Terrasse des Hauses.

Hier machte eine gekippte Terrassentür es den Tätern leicht ins Innere des Hauses zu gelangen. Anschließend  betraten sie sämtliche Räume und durchwühlten Schubladen und  Schränke. Hierbei fielen ihnen neben einer geringen Menge an Bargeld, diverse Uhren und verschiedene Artikel der Unterhaltungselektronik in die Hände. Danach verließen die Täter den Ort des Geschehens in  unbekannte Richtung.

Wie hoch genau der angerichtete Schaden ist  lässt sich derzeit noch nicht beziffern. Die Polizei warnt dringend  davor, auch bei kurzzeitiger Abwesenheit Fenster oder Türen offen stehen zu lassen. Auch ein gekipptes Fenster oder eine auf „Kipp“  stehende Tür sind unausgesprochene Einladungen für Langfinger. 

Möglicherweise haben im vorliegenden Fall Nachbarn oder Passanten  verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt. Die Beamten bitten um  Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der  Rufnummer 05361/4646-0 .

-Die urlaubsbedingte Abwesenheit der Wohnungsinhaber wollten Unbekannte ausnutzen, um in eine Wohnung in der Mozartstraße in Fallersleben einzubrechen. Die Tat ereignete sich vermutlich am frühen Samstagmorgen, als gegen 04.00 Uhr eine Mieterin des Mehrfamilienhauses durch laute Geräusche geweckt wurde.

Sie schenkte  dem Krach keine weitere Bedeutung, wurde aber gegen 09.00 Uhr eines  Besseren belehrt. Da nämlich bemerkte ein weiterer Bewohner des Hauses, dass Unbekannte gewaltsam die Hauseingangstür geöffnet  hatten. Die Täter betraten anschließend den Hausflur und öffneten mit brachialer Gewalt den Briefkasten der im Urlaub befindlichen Familie.

Danach begaben sich die Ganoven zur Wohnungstür und versuchten auch  diese gegen den Widerstand des Materials zu öffnen. Wahrscheinlich verursachten sie hierbei derart viel Krach, dass sie von ihrem Vorhaben absahen und die Flucht ergriffen.

Wie hoch der angerichtete  Schaden ist, wird derzeit ermittelt. Die Polizei rät dazu, bei  längerer Abwesenheit von der Wohnung oder dem Haus, den Briefkasten  von Freunden, Bekannten oder Verwandten leeren zu lassen, um Fremden  keine Hinweise auf eine mögliche Urlaubsabwesenheit zu geben. Die  Ermittler hoffen im konkreten Fall darauf, dass Anwohner der  Mozartstraße verdächtige Personen bemerkt haben und bitten um  Hinweise an die Polizeistation in Fallersleben unter der Rufnummer  05362/96700-0 .

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016