Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Einbrüche am Hageberg und Reislingen-Südwest
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Einbrüche am Hageberg und Reislingen-Südwest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 24.07.2015
Besonders in der Urlaubszeit ist Vorsicht vor Wohnungseinbrüchen geboten. Quelle: Archiv
Anzeige

Wie hoch der Schaden ist, den die Täter am Donnerstag angerichtet haben, steht noch nicht genau fest. Zwischen 10 und 11.30 Uhr waren Unbekannte in der Herforder Straße unterwegs, schlichen sich auf ein Grundstück und brachen ein Fenster auf. Nach ersten Erkenntnissen fehlen Schmuck und Bargeld.

In der Nelly-Sachs-Straße in Reislingen-Südwest verschafften sich Täter durch ein angekipptes Fenster Zugang. „Die Unbekannten gelangten durch ein Carport an die rückwärtige Seite des Hauses und öffneten das Fenster“, so Polizeisprecher Thomas Figge. Im Haus suchten sie zwischen 13 Uhr und 15.30 Uhr ebenfalls nach Bargeld, steckten schließlich eine Digitalkamera ein, ließen aber andere wertvolle Elektrogeräte unbeachtet.
Es ist eine gefährliche Zeit: Am Donnerstag haben die Schulferien begonnen, der Start des Werksurlaub steht unmittelbar bevor (2. August). „Bis zu zwei Dutzend Taten registriert die Polizei durchschnittlich jedes Jahr im Juli und August. Jeder zehnte Einbruch ereignet sich damit zur Urlaubszeit“, warnt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Dabei hätten es die Täter meist auf Beute abgesehen, die sich leicht transportieren lässt.
Zeugenhinweise zu den aktuellen Taten nimmt die Polizei unter Tel. 05361/46460 an.

WAZ-INFO

Nur jeder sechste Einbruch in der Region konnte in der Vergangenheit aufgeklärt werden. Aber: Mehr als ein Drittel aller Taten bleibt laut Polizei im Versuchsstadium stecken, wenn man es den Tätern nicht zu einfach macht.

Die Polizei rät, Sicherheitsschlösser oder Sperrriegel an Türen und Fenstern anzubringen und Notebooks oder Schmuck in einem Bankschließfach zu deponieren. „Sehr wirksam ist, wenn mit Hilfe von Nachbarn, Freunden oder Familie der Eindruck vermittelt wird, dass das Haus bewohnt ist“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Also: Briefkasten leeren, Licht und Radio oder TV zu unregelmäßigen Zeiten anschalten, Vorhänge oder Rolläden morgens hochziehen und abends wieder herunterlassen – und den Anrufbeantworter möglichst ausschalten. „Auch in sozialen Netzwerke wie Facebook sollten keine Urlaubsfotos gepostet oder gar ein Zeitraum genannt werden“, so Claus.

Mehr Infos gibt es unter www.polizeiberatung.de

Die Sommerferien in Niedersachsen haben bereits begonnen, viele Betriebsferien in der Region Wolfsburg-Helmstedt stehen unmittelbar bevor. Daher warnt die Polizei Wolfsburg-Helmstedt davor, dass Wohnungen oder Häuser unbeaufsichtigt oder nicht ausreichend  geschützt zurückgelassen werden.

24.07.2015

Die Diskussion um die Sicherheit der Badeland-Rutschen will kein Ende nehmen. Auch ein halbes Jahr nach Einführung neuer Sicherheits-Kriterien klagen immer wieder Gäste über Verletzungen. Ein aktuelles Opfer, Jastin Wagner (20), versichert sogar, er wisse von mehreren folgenschweren Vorfällen an einem einzigen Tag. Doch die Stadt versichert, alles sei sicher.

24.07.2015

Wolfsburg. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag wurde auf der  Dieselstraße ein 73 Jahre alter Fahrradfahrer schwer verletzt. Der  Wolfsburger wurde ins Wolfsburger Klinikum eingeliefert.

23.07.2015
Anzeige