Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Einbrüche: Bürger gehen jetzt Streife

Wolfsburg Einbrüche: Bürger gehen jetzt Streife

In Alt-Wolfsburg geht die Angst um: In der Straße Neue Reihe stiegen Einbrecher gleich in drei Wohnungen auf einmal ein. Beute: Schmuck und Bargeld. Wenige Tage zuvor gab es auch schon Einbrüche. Die Hausbewohner sind in großer Sorge – sie gehen jetzt Streife.

Voriger Artikel
Einbrüche in Mehrfamilienhaus in Alt Wolfsburg
Nächster Artikel
Keine Wohnung: Sitzt Mutter mit fünf Kindern bald auf Straße?

Neue Reihe: Hier geht die Angst um. In den vergangenen Tagen gab es gleich mehrere Einbrüche.

Quelle: Photowerk (rpf)

Die Taten ereigneten sich am Donnerstag – mitten am Tag, zwischen 8.15 und 20.30 Uhr. Offenbar hatten die Täter ihr Ziel (das Haus Neue Reihe 14) von langer Hand ausgespäht. Die Einbrecher hebelten auf einer Etage die Türen von allen drei Wohnungen auf – ihre Besitzer waren zur Tatzeit nicht zu Hause.

Anschließend durchsuchten die Täter die Räume nach Wertsachen und wurden in einem Fall fündig: Sie nahmen Geld und Schmuck in unbekanntem Wert mit. In den anderen beiden Wohnungen gingen sie hingegen offenbar leer aus.

Bei den Bewohnern der Eigentumswohnungen geht seit dem Dreifach-Einbruch die Angst um. „Es ist sehr unangenehm, man fühlt sich einfach nicht mehr sicher“, sagt Erich Hockemeyer. Eine 74-Jährige Nachbarin bestätigt das: „Ich habe ganz furchtbar Angst und mache die Tür nicht mehr auf.“

Anka Döhrmann, Beiratsvorsitzende der Eigentümergemeinschaft, erinnert sich an einen „lauten Knall“: „Das war gegen 17.15 Uhr. Ich dachte, da wäre etwas umgefallen“, berichtet sie. Döhrmann setzte sich noch in der Nacht mit den Hausbewohnern zusammen. Sie alle wollen jetzt Streife gehen, um solche Einbrüche zu verhindern. „Bereits vor zwei Wochen gab es einen Einbruch in Hausnummer 16. Das ist ein gräuliches Gefühl“, betont Anka Döhrmann.

Hinweise an die Polizei, Tel. 05361/46460 .

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016