Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Einbruch in Dienstleistungszentrum
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Einbruch in Dienstleistungszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 14.03.2017
Einbrecher in Vorsfelde: Die unbekannten Täter stiegen in ein Firmengebäude in der Suadamsbreite ein und entkamen mit Bargeld.
Anzeige
Wolfsburg-Vorsfelde

Was dabei abschließend entwendet wurde und wie hoch der angerichtete Gesamtschaden ist, werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben.

Nach bisherigem polizeilichem Ermittlungsstand gelangten die Unbekannten unter Überwindung eines Zaunes auf das Gelände der Firma in der Straße Sudamsbreite. Hier begaben sie sich an das Gebäude und öffneten mit brachialer Gewalt ein Fenster durch das sie ins Gebäude einstiegen. In einem Büro durchwühlten sie nun mehrere Aktenschränke und entwendeten eine geringe Bargeldsumme.

Anschließend verließen die Unbekannten das Bürogebäude wieder und flüchteten unerkannt in unbekannte Richtung. Die Polizei hofft darauf, dass möglicherweise Autofahrer oder andere Zeugen verdächtige Personen bemerkt haben und bittet um Hinweise an die Polizeistation Vorsfelde oder die Rufnummer 05361/4646-0.

ots

Der Verteidiger des früheren Wolfsburger Polizeichefs Hans-Ulrich Podehl hat eine Einstellung des Verfahrens gegen seinen Mandanten gefordert - „wegen erwiesener Unschuld“, wie Rechtsanwalt Michael Hoppe sagt.

14.03.2017

Der wegen des Abgas-Skandals in den USA angeklagte VW-Manager Oliver S. aus Wolfsburg erhält nach WAZ-Informationen Unterstützung von der Bundesregierung. Die deutsche Botschaft in Washington setzt sich für eine Freilassung des 48-Jährigen gegen Zahlung einer Kaution ein.

13.03.2017
Stadt Wolfsburg Stadt Wolfsburg zog Reisepässe ein - Ausreiseverbot gegen zwei IS-Sympathisanten

Mit den Fällen gleich zweier mutmaßlicher IS-Sympathisanten aus Wolfsburg muss sich das Verwaltungsgericht im April beschäftigen. Die Stadt hatte gegen die Männer (24/27) Ausreiseverbote verhängt und ihre Reisepässe eingezogen, beide klagen dagegen.

13.03.2017
Anzeige