Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Einbruch bei Pflegedienst: Täter stehlen zwei VW Polo
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Einbruch bei Pflegedienst: Täter stehlen zwei VW Polo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 10.10.2017
Die Polizei hofft auch Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

Die Täter kamen in der Zeit zwischen Montagabend 22.30 Uhr und Dienstagmorgen 05.00 Uhr.

Nach ersten Erkenntnissen waren die Unbekannten über eine Außentreppe auf die Terrasse des im Obergeschoss gelegenen Pflegedienstes gelangt.

Hier hatten sie eine Scheibe zerstört und gelangten somit in die Räume der Einrichtung. Anschließend öffneten sie mit brachialer Gewalt diverse Türen und durchsuchten die dahinter befindlichen Räumlichkeiten. Dabei fielen ihnen auch die Fahrzeugschlüssel von zwei silbern-farbenen VW Polo in die Hände.

Rund 40.000 Euro Schaden

Die Fahrzeuge mit auffälliger Firmenbeschriftung standen in der Nähe des Gebäudes und wurden von den Tätern ebenso entwendet wie eine geringe Menge an Bargeld. Insgesamt dürfte bei dem Einbruch ein Schaden von annähernd 40.000 Euro entstanden sein.

Die Geschäftsführerin äußerte gegenüber den Beamten, dass der Pflegedienst trotzdem ungehindert weiter stattfinden kann und keinerlei Pflegeutensilien oder Pflegeunterlagen entwendet wurden.

ots

Stadt Wolfsburg Mehrere Fälle in Wolfsburger Innenstadt - Wolfsburg: Einbruchsserie weitet sich aus

Bereits am vergangenen Wochenende kam es zu diversen Einbruchstaten in Wohnhäuser im ganzen Wolfsburger Stadtgebiet (wir berichteten). Zum Wochenstart wurden weitere Taten angezeigt.

10.10.2017

Die Fahrradstände in der Innenstadt mussten dem Tag der Niedersachsen weichen, Ersatz ist bislang nicht in Sicht – Grüne und Fahrradverbände machen jetzt Druck auf die Verwaltung.

10.10.2017

Die Trinkhalle am Amtsgericht darf nicht sterben. Das wünschen sich nicht nur Pächter Giovanni Moschetto und viele VfL-Fans, sondern auch Ur-Wolfsburger wie Gerhard Klingenberg, die mit dem Kiosk am Rothenfelder Markt groß geworden sind.

09.10.2017
Anzeige