Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Einbruch: Diebe räumen Werkstatt aus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Einbruch: Diebe räumen Werkstatt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 06.02.2015
„Stinksauer“: Schon wieder sind Unbekannte in die Werkstatt von Sebastian Schlak in Velstove eingebrochen, der Schaden ist gewaltig. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Die Täter kamen zwischen Mittwochabend und Donnerstagvormittag. Sie brachen das Holztor der Halle an der Alten Handelsstraße auf und stießen auf das erste Problem: Ein Schwerlastregal mit Auto-Motoren, das die dahinter liegenden Geräte schützen sollte. „Doch das haben die Einbrecher beiseite geräumt. Keine Ahnung, wie“, sagt Sebastian Schlak. In der Werkstatt brachen die Eindringlinge auch noch einen separaten Stahlraum mit brachialer Gewalt auf. Diagnosegerät, Werkzeugwagen, Kompressor, Felgensätze - der Wert der Beute und der Schaden dürften sich auf 10.000 Euro summieren. „Langsam habe ich keine Lust und kein Geld mehr“, ärgert sich der 30-Jährige. „Und zum Schrauben ist auch nichts mehr da.“ Bereits Anfang letzten Jahres waren Einbrecher zweimal in die Halle eingestiegen und richteten Schaden im fünfstelligen Bereich an, in einem Fall verschwanden drei Motorräder.

Diese Mal hatte Schlak fast noch Glück im Unglück. Die Diebe hatten noch weitere teure Werkzeuge bereits sauber zum Abtransport (wohl mit einem großen Transporter) bereit gelegt , aber liegen gelassen. „Die Täter müssen gestört worden sein“, ist sich Schlak sicher. Hinweise an die Polizei unter Telefon 05361-46460.

fra

Die drei Autodiebe, die die Wolfsburger Polizei in der Nacht zu Mittwoch geschnappt hatte, sind wieder auf freiem Fuß.

05.02.2015

Den Audi A6 einer 25 Jahre alten Wolfsburgerin stahlen Diebe in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vom Bartenslebenring.

05.02.2015

Um Sinn oder Unsinn einer Stadtbahn wird in der Politik heftig gerungen. Und das offenbar nicht nur zwischen den Fraktionen, sondern auch innerhalb der größten Fraktion - der SPD.

07.02.2015
Anzeige