Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Einbrecher wüten im Waldfrieden
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Einbrecher wüten im Waldfrieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 06.05.2018
Waldfrieden: Aus dem Kleingarten von Christa und Wilfried Flindt wurden Fische aus dem Teich gestohlen und zwei Obstbäume geklaut. Quelle: Roland Hermstein
Hellwinkel

Als hätten sie noch nicht genug zu leiden: Die Mitglieder des Kleingartenvereins Waldfrieden an der Reislinger Straße geben ihre Anlage Ende 2018 auf – doch schon jetzt werden sie regelmäßig Opfer von dreisten Dieben. „Dabei wollen wir bis zum Jahresende weitermachen“, sagt Wilfried Flint, Vorsitzender der Kleingärtner.

70 Gärten noch belegt

Weichen müssen die ehemals 118 aktiven Kleingärtner dem großen Neubaugebiet an der Reislinger Straße (WAZ berichtete). Aber noch ist der Verein nicht tot: „70 Kleingärten sind noch belegt“, betont Flint. Doch manche Eindringlinge haben anscheinend das Gefühl, der Waldfrieden sei ein gärtnerischer Selbstbedienungsladen. „Ständig werden Dinge geklaut, die nur Kleingärtner gebrauchen können“, sagt Flint.

Sauer: Dem Ehepaar Günter und Renate Potas wurden die großen Tomatenpflanzen aus dem Gewächshaus gestohlen. Quelle: Roland Hermstein

Bei ihm selbst beispielsweise seien Obstbäume und Fische direkt aus dem Teich gestohlen worden. Aus dem Gewächshaus von Günter und Renate Potas verschwanden große Tomatenpflanzen: „Sauerei!“ Auch andere Kleingärtner auf der Anlage seien betroffen: „Es wurden ganze Lauben leergeräumt“, berichtet Wilfried Flindt. „Vor allem Werkzeug wurde gestohlen.“ Auch Abdeckhauben hätten sie mitgehen lassen – „alles Pfennigbeträge“, schimpft Flindt.

„Man verliert die Lust...“

Dabei haben die Kleingärtner ihre Sicherheitsmaßnahmen verstärkt: „Wir haben Schlösser für die Tore gekauft – dann wurden die Tore kaputt gemacht um reinzukommen“, so Flindt. Dann habe man Ketten um die kaputten Tore gelegt – „da kamen die Einbrecher mit einem Bolzenschneider...“, schüttelt Flindt mit dem Kopf. „Und zwar nicht nur am Wochenende, sondern auch an normalen Werktagen. Da verliert man echt die Lust...“

Von Carsten Bischof

Die Cone-5-Party im Phaeno ist wieder da – und dreht mächtig auf. Bis zu 1000 Gäste erwarten die Veranstalter Samstagabend, darunter auch einige Promis. Es gibt auch noch Karten.

04.05.2018

Die Dehoga traf sich jetzt zur Jahreshauptversammlung und wählte eine neue Führungsspitze. Künftig führt ein Duo den Kreisverband.

03.05.2018

In einer Auflage von 130.000 Exemplaren ist das Heft gedruckt worden und befindet sich seit Anfang Mai in der Verteilung in Wolfsburg und dem Umland. An dem Magazin wirken unter der Federführung der WMG auch die Autostadt, das Badeland, die VfL-Fußballwelt, das Kunstmuseum, das Phaeno, die City-Galerie und die Designer Outlets mit.

03.05.2018