Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Einbrecher wüten im Restaurant
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Einbrecher wüten im Restaurant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 14.10.2016
Sie waren überall: Giacomo Occhipinti zeigt, wo die Täter reingekommen sind. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Den reinen Sachschaden schätzt die Polizei auf 5000 Euro.

Am schlimmsten ist der Schaum aus dem Feuerlöscher. „Das Zeug ist überall, eine Spezialfirma muss das ganze Restaurant reinigen“, schimpft Giacomo Occhipinti. Viele Räume seien betroffen: „Das ist ein ganz bewusster, gezielter Schaden.“

Nach Ermittlungen der Polizei haben die Täter zwischen Donnerstag, 23 Uhr, und gestern, 8.55 Uhr, zugeschlagen. Auf der Suche nach Diebesgut hätten sie kein Stein auf dem anderen gelassen, sagt der Wirt: „Alle Türen waren aufgerissen, Schubladen, Kühlschränke, Froster, Umkleide...“ Viele Waren hätten gekühlt bleiben müssen. „Ich kann alles in die Tonne kloppen“, ärgert sich Occhipinti. Zudem hätten die Täter Geräte umgestoßen oder zu Boden geworfen, darunter den teuren Kaffeeautomaten. Viel mehr als ein Laptop sei nicht weggekommen - der Sachschaden durch die Randale sei höher.

Nächste Woche soll eine Reinigungsfirma den Löschschaum „aus allen Ritzen“ entfernen. Daher bleibt das Restaurant, das im Kleingartenverein Neuland liegt, für einige Tage geschlossen. Eine Gesellschaft konnte Giacomo Occhipinti schon in seine Räume im Hellwinkel umquartieren. Dort wird auch fürs Catering gekocht.

Hinweise an die Polizei, Tel. 05361/46460.

 kn

Die Diskussion über einen Beschluss des Bundesrats zur europäischen Strategie für emissionsarme Mobilität schlägt Wellen. Ein Verbot für Dieselautos und Benziner sehen einige auf Deutschland zukommen - schon ab 2030. Was bedeutet das für Wolfsburg?

17.10.2016

Wolfsburg. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich fünf Lokale aus Wolfsburg und Umgebung in der Kabel-1-Sendung „Mein Lokal, Dein Lokal“: Beim Finale am Freitagabend im Fernsehen ging der Lindenhof aus Flechtorf als Sieger hervor. Den zweiten Platz teilten sich das VEN, Awilon und Occhipinti. Platz drei ging an die Paulaner Botschaft.

14.10.2016

Wolfsburg. Moderne Arbeitssklaverei in Südeuropa: Darum geht es in der Foto-Ausstellung „Bitter Oranges“, die vom 18. Oktober bis 8. November in der Bürgerhalle des Rathauses läuft.

17.10.2016
Anzeige