Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Einbrecher knacken Geldspielautomaten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Einbrecher knacken Geldspielautomaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 04.02.2015
Anzeige

„Die waren richtig auf Randale aus“, ist Edda Warnecke vom Kleingartenverein schockiert. Die Täter versuchten auch, ins angrenzende Vereinsbüro einzudringen und traten dabei die Tür kaputt, die allerdings stand hielt.

Größer ist der Schaden für Pächter Andreas Röhlig. Nachdem die Täter ihr Glück erfolglos an Türen und vergitterten Fenstern versucht hatten, schafften sie es, ein Fenster aufzuhebeln. In der Gaststätte richteten die Einbrecher hohen Schaden an. Sie brachen zwei Geldspielautomaten auf, nahmen das Bargeld raus und verschwanden mit   Schnapsflaschen aus einem Regal. „Außerdem haben die Einbrecher zwei Innentüren komplett zerlegt“, ärgert sich Röhlig. Trotz der bisher erst notdürftig reparierten Schäden läuft der Betrieb in der Gaststätte – zahlreiche Veranstaltungen waren bereits angemeldet.

Erstaunlich: Sowohl technische Geräte wie Beamer und Laptop als auch die Sparfächer ließen die Eindringlinge unangetastet, Röhlig: „Vielleicht fühlten sich die Täter ja gestört.“

Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sollten sich umgehend bei der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361/ 46460 melden.

fra

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voller Erfolg: Die Polizei hat in der Nacht zu Mittwoch drei einschlägig bekannte polnische Autodiebe (31 bis 33 Jahre) festgenommen. Zivile Fahnder der Wolfsburger Polizei hatten den richtigen Riecher und konnten die Täter nach einer Verfolgung in Gifhorn stellen.

04.02.2015

Wolfsburg ist ein wichtiges Wirtschaftszentrum. Das geht aus dem Bericht zur Arbeitsmarktentwicklung hervor, den die Stadtverwaltung gestern im Strategieausschuss präsentierte.

06.02.2015

Bekommt Wolfsburg irgendwann mal wirklich eine Stadtbahn - und wenn ja, wo fährt sie lang? Sinn machen würde solch eine Schienenverbindung am ehesten von Nordsteimke und Hehlingen mit den vielen Neubaugebieten in Richtung VW, doch die entscheidenden Fragen blieben gestern im Strategieausschuss offen.

06.02.2015
Anzeige